Was auf SEOs im Sommer 2013 zukommt

Kategorie: Suchmaschinenoptimierung



Matt Cutts, Head of Webspam bei Google, enthüllt in seinem Blog, welche Änderungen im Bereich Suchmaschinenoptimierung im Sommer 2013 bei Google zu erwarten sind. Er geht sowohl auf Veränderungen des Algorithmus als auch die zentralen Themen des Google-Teams für den Sommer 2013 ein. Ein Blick in das Video lohnt sich auf jeden Fall. Die wichtigsten Themen der Suchmaschinenoptimierung im Sommer 2013 hier kurz zusammengefasst:

  • Penguin Update 2.0: Die nächste Generation des Penguin Updates wird sich deutlich stärker mit dem Thema Blackhat-Webspam beschäftigen und versuchen diese Problematik zu adressieren
  • Advertorials: Bezahlte Inhalte sollen zum Einen stärker gekennzeichnet und von den organischen Suchergebnissen abgehoben werden. Ferner werden bezahlten Anzeigen, die gegen die Qualitätsrichtlinien von Google verstoßen, keinen Einfluss mehr auf den PageRank haben.
  • Spam: Matt Cutts verrät, dass das Google Team sich in den kommenden Monaten verstärkt mit Suchanfragen auseinander setzen wird, die von Spammern besonders stark umkämpft sind. Welche Maßnahmen konkret durchgeführt werden sollen, lässt er vorerst offen.
  • Linkanalyse: Das System zur Analyse von Links soll deutlich überarbeitet werden um die Effektivität von Linkspam deutlich zu reduzieren.
  • Gehackte und infizierte Webseiten: In diesem Bereich sind zwei Veränderungen geplant. Zum Einen soll die Erkennung von infizierten Webseiten verbessert werden. Zum Anderen sollen Webmaster, deren Webseiten gehackt wurden, eine bessere Hilfestellung bekommen als bisher.
  • Autoritäten: Das Ranking für Content von Experten und Autoritäten für bestimmte Gebiete und Branchen wird in Zukunft noch weiter erhöht.
  • Panda: Der Algorithmus wird an dieser Stelle weiter überarbeitet. Dies wird insbesondere Einfluss auf Webseiten haben, die sich in der Grauzone zwischen qualitativ hochwertigem und qualitativ niedrigem Content befinden.