B2B Unternehmen im Internet

Kategorie: Online Marketing

Voraussetzungen für Online Kommunikation und Marketing

Die Weiterentwicklung des Internets und die damit einhergehende Möglichkeit, sich Informationen zu besorgen macht auch vor B2B Unternehmen nicht halt. Ganz im Gegenteil: Nach einer aktuellen Studie des ECC Köln ist das Internet mit Abstand das wichtigste Informationsmedium im B2B Segment.
Dabei finden im Informationsprozess nicht nur die Suchmaschinen Berücksichtigung, sondern ganz allgemein auch Händler- oder Herstellerwebsites oder soziale Netzwerke wie Xing, LinkedIn oder Facebook.

Somit sind die Möglichkeiten, sich als B2B Unternehmen im Internet zu platzieren vielfältig und für jeden Betrieb besteht somit die Notwendigkeit, sich mit dem digitalen Bereich und dem Internet zu beschäftigen.
Dies gilt sowohl für B2B Händler, die Produkte verkaufen als auch für B2B Unternehmen, die vorrangig erst einmal Leads bzw. Kontakte sammeln, um ihr Produkt im direkten Verkaufsgespräch auf persönlicher Ebene zu vertreiben. Das B2B Business, in dem die Unternehmen tätig sind, ist für die Entscheidung, ob die digitale Kommunikation in Angriff genommen wird also nicht wirklich relevant, sondern hat eher Einfluss auf die verschiedenen Maßnahmen, wie und mit was sich das B2B Unternehmen präsentiert.
Daraus ergeben sich verschiedene Punkte, die es bei der Digitalisierung des jeweiligen Unternehmens zu beachten gilt.

 

Interne Überzeugung und die richtige Strategie in B2B Unternehmen

Von besonderer Bedeutung hierbei ist das Auseinandersetzen mit dem Thema „Digital“ bzw. „Internet“ und den Möglichkeiten, die sich daraus für die Betriebe ergeben. Dies beginnt natürlich auf oberster Ebene und sollte von den Führungskräften für die Mitarbeiter vorgelebt werden. Bei der richtigen Identifikation der Mitarbeiter könnten diese das Unternehmen bzw. die Marke auch nach außen mit Überzeugung vertreten und dementsprechend für wichtige Kontakte über den digitalen Kanal sorgen.

 Verfahren Digitalisierung B2B Business

Verfahren Digitalisierung B2B Business

Ein besonderer Fokus in B2B Unternehmen muss selbstverständlich auf der richtigen Strategie für den Online Auftritt und der Online Kommunikation sowie dem Fokus auf Zielgruppen liegen. Nur mit einer genau ausgearbeiteten und durchdachten Strategie, welche auch die richtige Zielgruppe beinhaltet, lässt sich vernünftig und einheitlich nach außen kommunizieren und z.B. das Online Marketing aufbauen.

 

B2B Unternehmen: Website, Suchmaschinen-optimierung und weitere Online Maßnahmen

Die Basis für eine vernünftige Online Kommunikation ist eine gute und wettbewerbsfähige Webseite. Dies bedeutet eine Konzeption, die eine entsprechende Usability, eine Optimierung für mobile Geräte sowie das Thema Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt. Um sowohl die Nutzerdaten der eigenen Website als auch die Online Maßnahmen auswerten zu können, ist ein entsprechendes Webcontrolling-Tool ebenfalls unerlässlich.

 B2B Unternehmen Online

B2B Unternehmen Online

 

Welche Kanäle sich neben der Suchmaschinenoptimierung im Online Marketing für das B2B Unternehmen eignen, ist sehr individuell und hängt von der jeweiligen entwickelten Strategie und der entsprechenden Zielsetzung, z.B. Bekanntheitssteigerung, Kundenbindung oder Lead-Generierung, ab. Grundsätzliche Möglichkeiten sind beispielsweise Suchmaschinenmarketing, Display Advertising, Content Marketing, Social Media Marketing oder E-Mail Marketing.

 

Fokussierte Social Media Aktivität für B2B Unternehmen

Beispielsweise der Social Media Bereich mit Seiten wie Facebook, Xing oder LinkedIn kann für das B2B Business ein Kanal mit sehr hohem Potential sein. Voraussetzung ist allerdings auch hier die entsprechende Auseinandersetzung mit dem Thema und einem Fokus auf eine Kommunkationsstrategie für das richtige Auftreten. Nur bei zielgerichteter Ansprache der Zielgruppe und guter Aufbereitung des jeweiligen Themas bzw. der Inhalte der Unternehmensbranche lässt sich das Interesse und die gewünschte Aufmerksamkeit generieren sowie „Fans“ gewinnen. Das Thema Social Media einfach mal mit zu machen, wird leider nicht funktionieren.

 

Fazit

Grundsätzlich ist es erst einmal nebensächlich, welcher Kanal von B2B Unternehmen eingesetzt wird, wichtig ist nur, dass sich die Branche mit der digitalen Welt auseinandersetzt und den Weg in diese Kanäle findet. Ist dies der Fall, sollten die Firmen das Thema Online von Grund auf mit der richtigen und zielführenden Strategie angehen. Hierbei können Ziele festgelegt und das Erreichen dieser Ziele messbar gemacht werden, um einen Erfolg zu definieren.