Content – SEO Ranking Faktoren

Kategorie: Suchmaschinenoptimierung

[button label=“zurück“ link=“https://www.mso-digital.de/seo-ranking-faktoren/“] In diesem Teil der Serie zu den SEO Ranking Faktoren beschäftige ich mich heute mit der Subgruppe SEO Content, die zur Hauptgruppe der Onpage-Optimierung gehört. Im Periodensystem der SEO Erfolgsfaktoren steht der Content an vorderster Stelle. Nicht umsonst hört man quasi an jeder Stelle die Phrase „Content ist King“, wenn es um Erfolg in der Suchmaschinenoptimierung geht. SEO Content ist einer der wichtigsten Fundamente, um Top-Platzierungen in den Suchmaschinen erreichen zu können.

Content-SEO-Ranking-Faktoren

Content-SEO-Ranking-Faktoren

In den folgenden Absätzen werden die verschiedenen Faktoren, die innerhalb des Periodensystems zum Thema Content aufgegriffen werden, detaillierter erklärt.

Content Qualität – Cq

Eine hervorragende Qualität des erstellten Contents ist ein absolutes „Must Have“, um sich von der Masse der Wettbewerber abzuheben. Man muss sich immer fragen, ob der Inhalt den man erstellt, dem Benutzer, Leser oder potentiellen Kunden einen tatsächlichen Mehrwert bietet oder ob dieser auf 100 anderen Seiten in der gleichen oder ähnlichen Form bereits abrufbar ist.

Ist der gelieferte Inhalt so packend, dass er den Benutzer dazu verleitet mehr als einige Sekunden auf der Seite zu verweilen? Neben den rein textuellen Inhalten gehört hier eine ansprechende Darstellung und Präsentation der Inhalte ebenso dazu wie die Integration von Bildern und Videos, um bestimmte Fakten möglichst einfach zu visualisieren. Der Content auf einer Seite sollte möglichst einzigartig sein, dem Benutzer einen echten Mehrwert bieten und sich von Konkurrenzwebsites unterscheiden.

Content Research – Cr

Im Fokus der Content Erstellung sollte immer zuerst die Qualität des Inhalts und die Nutzeransprache stehen. Der zweitwichtigste Faktor ist eine gute und detaillierte Keyword Recherche. Hier existiert eine ganze Reihe an Tools am Markt, mit denen man das Suchverhalten und die spezifischen Suchbegriffe der Benutzer ermitteln kann. An erster Stelle sollte hier sicherlich der Google Keyword Planner genannt werden. Aber auch mit Programmen wie SEMRush oder Searchmetrics lassen sich Suchanfragen der Benutzer analysieren und die SEO Inhalte gezielt planen.

Bei der Erstellung sollte darauf geachtet werden das entsprechende Keyword zu verwenden. An erster Stelle sollte man sich aber in den Benutzer versetzen, der die Suchanfrage gestellt hat. Ziel der Contenterstellung sollte es sein, die spezifische Suchanfrage des Benutzers durch den erstellten Inhalt möglichst effektiv zu beantworten.

Content Wörter / Verwendung von Keywords – Cw

Sobald die Keyword-Recherche abgeschlossen ist sollte man die ermittelten Keywords natürlich auch im Content verwenden. Existieren vielleicht sogar schon Inhalte, die man nachträglich noch optimieren könnte? Bei der Bearbeitung des Contents kann man darüber hinaus weitere Begriffe im Longtail-Bereich einfließen lassen, um auch für diese Keywords gefunden zu werden. Diese kann man beispielsweise durch Google Suggest, ubersuggest.org, Google Trends oder WDF*IDF Analysen ermitteln.

Eine exakte Kennzahl, wie häufig ein Keyword in Relation zur Gesamtanzahl der Wörter verwendet werden sollte gibt es hier nicht. Die sogenannte Keyword-Dichte sollte nicht als fester Wert angesehen werden. Wir können nur empfehlen, die ermittelten Keywords möglichst natürlich zu nutzen und diese regelmäßig in den Inhalt einfließen zu lassen. Beispielsweise bietet es sich an Pronomen hin und wieder durch das eigentliche Hauptkeyword zu ersetzen.

Content Engagement – Ce

Qualitativ hochwertiger Content produziert in der Regel auch aussagekräftige Interaktionen der Benutzer – und Suchmaschinen sind in der Lage diese Interaktionen auf verschiedenen Wegen zu messen. Die Verweildauer der Benutzer auf der Webseite ist ein typisches Beispiel für solch eine „Engagement“-Kennzahl. Auch die Absprungrate stellt so eine Kennzahl dar. Klickt der Benutzer der Suchmaschine auf ein Suchergebnis, springt aber gleich wieder ab und klickt zurück auf die Suchmaschinenergebnisseite, dann ist das ein klares Zeichen dafür, dass der Content den Nutzer nicht mitreißt oder nicht zur eigentlichen Intention des Benutzers passt.

Social Signals, beispielsweise Shares, Likes oder Tweets, sind eine weitere Möglichkeit für Suchmaschinen die Interaktionen und die Zufriedenheit der Benutzer mit dem gelieferten Content zu messen. Dieser Bereich wird nochmals im Blogbeitrag zu den Social Signals näher durchleuchtet werden.

Content Freshness – Cf

Suchmaschinen lieben neuen Content – mit Content Freshness ist die regelmäßige Veröffentlichung neuer Inhalte gemeint. Es reicht dabei nicht aus einfach nur alte Beiträge oder Seiten regelmäßig zu updaten oder das Datum der Veröffentlichung auf ein neueres Datum zu setzen. Gleichermaßen reicht es auch nicht aus Seiten und Beiträge zu veröffentlichen, die kaum Inhalte bieten, nur um regelmäßig etwas gepostet zu haben.

Google besitzt aber etwas, was sich „Query Deserved Freshness“ nennt. Bei Suchanfragen, die plötzlich sehr populär sind, nutzt Google den QDF für diese Suchanfragen um zu sehen, ob es bestimmte besonders aktuelle Beiträge zu diesem Thema gibt. Ist dies der Fall, dann gibt Google diesen Seiten einen bestimmten Boost in den Suchergebnissen. Als Beispiel kann hier der Begriff „Sturm“ dienen. Wenn kein Sturm aktiv ist, werden Seiten der Unwetterzentrale oder Wikipediaeinträge dargestellt. Wenn hingegen ein größerer Sturm aktiv ist, werden diese Suchergebnisse durch aktuelle News und Berichte über den aktiven Sturm angereichert.

Wenn man den richtigen Content zur richtigen Zeit platziert und der QDF greift, hat man gute Chancen für Tage und Wochen zu einem bestimmten Suchbegriff in den Top Ergebnissen platziert zu werden. Allerdings muss man davon ausgehen, dass sich dies nach einer bestimmten Zeit (wenn der Freshness Boost durch QDF abflacht) verändert und man seine ursprüngliche Platzierung wieder einnimmt.

Der SEO Content ist ein relevanter Part der Optimierung – viele Aspekte müssen beachtet werden

Die Faktoren, die bei einem erfolgreichen SEO Content berücksichtigt werden sollten, sind also vielfältig. Hält man sich allerdings an die gemachten Vorgaben und produziert hochwertigen Content, der den Benutzer mitreißt und auch noch aktuell ist, hat man gute Chancen qualitativ hochwertigen Traffic für seine Website zu generieren.

[button label=“zurück“ link=“https://www.mso-digital.de/seo-ranking-faktoren/“]