Facebook Redesign: Das müssen Seitenbetreiber jetzt wissen

Autor:
Kategorie: Social Media Marketing

Facebook hat dem Newsfeed ein Update verpasst, mit dem vor allem die Nutzererfahrung verbessert werden soll. Was das Facebook Redesign Nutzern des Social Networks bringt und was Seitenbetreiber jetzt wissen müssen, erklären wir Ihnen in diesem Blogartikel.

Das aktuelle Facebook Redesign bringt eine ganze Reihe Änderungen für den Newsfeed und dessen Kommentaransicht, die aber vor allem kosmetischer Natur sind. Facebook will den Newsfeed eigenen Angaben zufolge lesbarer und leichter zu navigieren machen – insbesondere bei der mobilen Nutzung. Außerdem sollen durch das erneuerte Design Konversationen zwischen den Nutzern angeregt werden. Die Neuerungen werden sowohl in der App als auch in der Website-Version umgesetzt.

Die wichtigsten Design-Änderungen in der Übersicht:

  • Die Profilbilder werden im Facebook Newsfeed rund statt bisher eckig dargestellt.
  • Die Kommentare erscheinen – wie in den Chats bei Facebooks Messenger-App – auf grauem Hintergrund in Form einer Sprechblase.
  • Der Like-Button sowie die Kommentar- und Teilen-Symbole sind etwas größer und klarer gestaltet.
  • Reaktionen wie Likes und Herz-Symbole werden platzsparend neben den Kommentaren angezeigt.
  • Die Suchleiste wurde angepasst.

Insgesamt wirken Newsfeed und Kommentare mit dem Redesign frischer, moderner, kontrastreicher und aufgeräumter. Dank der vergrößerten Buttons dürfte die Interaktion auf Smartphones und Tablets erleichtert werden. Die an die Messenger-App erinnernden Kommentar-Blasen verbessern die Übersicht der Konversation. Für Nutzer soll es zudem künftig einfach per Wisch mit dem Finger möglich sein, aus einem Beitrag in den Newsfeed zurückzukehren. Auch der Zurück-Button wird prominenter dargestellt. Das zuvor dominant verwendete Blau wird etwas reduziert, was für den Betrachter angenehmer erscheint.

facebook_redesign_comments

Redesign Kommentare von allfacebook.de

Facebook Redesign: Auswirkungen auf Seitenbetreiber

Für Seitenbetreiber ändert sich mit dem Facebook Redesign nicht viel, aber die beiden wichtigsten Neuerungen sollten Sie dennoch im Auge behalten. Ganz wichtig: Überprüfen Sie, ob das Profilbild auch nach der Umstellung von eckiger auf die runde Darstellung noch funktioniert und gut aussieht.

 Tipp: Wer nach dem Redesign an seinem Profilbild basteln will, kann zum Beispiel mit dem kostenlos downloadbaren Grafikprogramm Gimp ein Bild rund ausschneiden. Dies funktioniert am besten mit dem Werkzeug „elliptische Auswahl“. Runde Profilbilder werden übrigens auch bei WhatsApp, Instagram, Google Plus und neuerdings bei Twitter verwendet.

Zudem hat Facebook der Linkvorschau ein neues Design verpasst. Das Vorschaubild wird – wie bei den Instant Articles üblich – über die ganze Breite des Bildschirms angezeigt. Der Domainname steht nach der Umsetzung des Redesigns über dem Titel – beides ist in dezentem Grau statt Weiß hinterlegt. Die Reaktionen auf die Facebook-Posts (Likes, Wows oder Herzsymbole) werden größer dargestellt, ebenso die Zahl der Kommentare und der Shares.

facebook_redesign_navigation2

Redesign Navigation von allfacebook.de

Wann wird das neue Design sichtbar?

Das Facebook Redesign wird ab sofort umgesetzt, für viele sind die Änderungen schon sichtbar. Bis alle Nutzer in den Genuss des neuen Designs kommen, können allerdings noch Tage, vielleicht auch Wochen vergehen. Facebook rollt Updates normalerweise in einem längeren Prozess aus – auch, um zwischendurch Nutzerfeedback zu sammeln und im Extremfall noch einmal nachjustieren zu können.

Fazit

Das Facebook Redesign für den Newsfeed bringt einige interessante Darstellungsformen, etwa das runde Profilbild oder die neu gestalteten Buttons und Kommentaransichten. Das neue Design dürfte vor allem für die Ansicht auf Smartphones oder Tablets gedacht sein, dennoch ist es auch in der Desktop-Version umgesetzt worden. Insgesamt wirkt der Newsfeed nach der Neugestaltung moderner, kontrastreicher und aufgeräumter. Seitenbetreiber sollten insbesondere die Wirkung ihrer Profilbilder und der geteilten Links und Vorschaubilder überprüfen.

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten