Google „Phantom Update“ – Qualität wird belohnt

Kategorie: Suchmaschinenoptimierung

Google Phantom Update

Seit Anfang des Monats mussten viele Webmaster signifikante Veränderungen ihrer Rankings bei Google feststellen. Der Platzhirsch unter den Suchmaschinen hat mittlerweile grundlegende Änderungen am Kern des Algorithmus bestätigt.

Bereits Anfang des Jahres haben wir darauf hingewiesen, dass SEO im Jahr 2015 einige Veränderungen bereithalten wird. Nachdem die Rankings durch das mobile Update im April zumindest in der mobilen Suche neu bewertet wurden, hat es in der Woche vom 04.05. bis 11.05. bei vielen Websites erneute Sichtbarkeitsveränderungen gegeben. Google gibt zwar keine Details heraus, doch zeichnet sich ab, dass die Veränderung des Algorithmus‘ auf die Content Qualität abzielt.
Wie der Suchmaschinen-Riese offiziell bestätigt, geht die Änderung darauf zurück, dass die Qualität der Inhalte seit Kurzem anders beurteilt wird. Man könnte es als eine Art „Qualitäts-Update“ beschreiben.

Kein Panda, kein Pinguin und keine Taube

Die Frage, ob das Update in einer direkten Verbindung zu bekannten Updates wie dem Panda Update steht, lässt sich mit einem simplen „Nein“ beantworten. Und doch häuften sich immer mehr Berichte über Veränderungen, die scheinbar mit dem Website-Content zusammenhängen, so dass schnell von einem „Phantom Update“ die Rede war. Die Auswirkungen sind teilweise erheblich.
Google verrät uns natürlich keine Einzelheiten darüber, wie die Qualität nun beurteilt wird. Aus früheren Statements wissen wir allerdings, dass die Qualität einer bestimmten Seite oder Website durch eine breite Palette an individuellen Faktoren bestimmt wird. Es könnte also sein, dass Google jetzt einige dieser Faktoren mehr – und andere weniger – gewichtet.

Wer ist betroffen?

Wie bei einem bedeutenden Update zu erwarten ist, melden sich natürlich diejenigen zu Wort, denen durch eine geringere Sichtbarkeit „geschadet“ wurde. Vor allem sogenannte „Hubpages“ kommentierten die Änderung und deuteten an, dass Google „How to“- oder Informations-Websites ins Visier genommen hat.
Andererseits gibt es jedoch auch Beispiele für informierende Websites, die an Sichtbarkeit dazugewonnen haben, wie das Analyse-Tool Sistrix belegt. In der Tat gibt es ein breites Spektrum an Seiten, die von ab- bzw. zunehmender Sichtbarkeit berichten. Im Übrigen deckt sich dies mit der Aussage von Google, dass das Update nicht auf bestimmte Arten von Seiten abzielt, sondern dass es sich um ein Update im Hinblick auf die Gesamtbewertung des Algorithmus selbst handelt.

Wie kann ich die Qualität meiner Website verbessern?

Webmaster die eventuell betroffen sind und herausfinden möchten, wie sich die Qualität verbessern lässt, schauen sich am besten den Google-Post aus dem Jahr 2011 noch einmal an. Eigentlich werden darin die Auswirkungen des Panda Updates thematisiert, es sind aber auch Hinweise zur Qualität im Allgemeinen vorhanden. Google gibt einiges rund um die Qualitätsbewertung von Inhalten preis.

Matt Cutts höchst persönlich erklärte Anfang 2014, wie Google algorithmische Veränderungen bewertet.

Wenn Sie im Laufe dieses Monats Änderungen im Ranking bemerkt haben, dann sind Sie damit nicht allein. Leider können wir Ihnen noch keine expliziten Ratschläge geben, außer dass Google weiterhin Änderungen am Algorithmus vornehmen wird, um die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Konzentrieren Sie sich also weiter auf eine Optimierung Ihrer Website, die auf den Benutzer und die Gesamtqualität ausgerichtet ist.