Skip to content

Alltag bei mso digital – Dirk hautnah

Dirk Hestermeyer ist Senior Manager New Business bei mso digital. Er trifft mit unseren Produkten zielsicher den Bedarf unserer Kund:innen und freut sich darüber wie über einen Treffer der schwarz/gelben.

Von Mitarbeiter:innen für Mitarbeiter:innen: Mit dem Format „hautnah“ möchten wir Dir einen ehrlichen Einblick in unser Agenturleben und unseren Arbeitsalltag bei mso digital geben.

Dirk's Weg

Dein Weg bei mso digital, was hat sich in den letzten Jahren verändert?

Bereits im Januar 2015 startete ich bei mso digital im, wie es damals noch so schön hieß, Vertrieb. Hier baute ich unter anderem das Small and Medium Businesses-Team mit auf. Zu der Zeit waren wir nur ca. 30 Mitarbeiter:innen.

Nachdem ich zwischenzeitlich nochmal etwas anderes ausprobieren wollte, konnte mich  mso digital als Arbeitgeber dann aber doch mehr überzeugen, sodass ich 2020 zurückkehrte.  Inzwischen ist die Agentur auch stark gewachsen, mehr als 80 Digital Expert:innen sind nun an den drei Standorten in Osnabrück, Hamburg und Lingen tätig.

Betrachtet man die Jahre 2015 bis 2022 kann man auf die Frage “Was hat sich in den letzten Jahren geändert?”, eigentlich nur antworten “Was hat sich denn nicht geändert?“.

Unser Fokus liegt heute insbesondere auf e-Commerce-Kund:innen und der B2B-Leadgenerierung. Auch meine eigene Arbeitsweise hat sich stark geändert. Damals führte ich ca. 120 Telefonate am Tag. Heute sind wir dank unseres Erfolgs in der Lage dazu, das meiste über die Inbound Basis abzuwickeln, sprich wir rufen nicht mehr aktiv potenzielle Kund:innen an, sondern Interessierte melden sich bei uns. Dazu kommt, dass unsere Kund:innen mittlerweile in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz verstreut sitzen.                                                                                                 

Außerdem sind wir viel digitaler geworden: Der Arbeitsalltag ist bestimmt durch viele Video Calls und gerade gestern noch habe ich mein Telefon abgeklemmt, da wir nun Google Voice nutzen.

Was sich nicht geändert hat, ist, zum Glück, das tägliche Frühstück! *lacht*

Du hast Lust auf Kundebetreuung im Digitalen Marketing?

Dann bist Du bei mso digital genau richtig. Wir freuen uns auf Dich!

Was sind Deine Kernaufgaben bei mso digital?

Wie eingangs bereits erwähnt, bin ich im New Business Bereich tätig. Interessierte Kund:innen melden sich in der Regel auf Inbound Basis bei uns. Gemeinsam mit einer Kollegin wird dann in einem ersten Step der Kundenbedarf und die Erwartungshaltung geklärt. Basierend auf dem Feedback erstellen wir dann in Absprache mit den jeweiligen Units, zum Beispiel SEO oder Paid Advertising, ein individuelles Angebot. Ist der Vertrag unterzeichnet, übergeben wir den Kunden in die Hände der jeweiligen Ansprechpartner:innen bei uns im Haus.

Erzähl mal: Was gefällt Dir am New Business?

Am meisten mag ich, dass man heute nicht sagen kann, was morgen passiert. Sprich der Tagesablauf ist nicht zwangsläufig immer planbar. Was auch noch spannend ist, dass man unglaublich viele interessante Menschen kennenlernt mit ihren verschiedensten Hintergründen und Backgrounds Storys.

Ich lerne unglaublich viele interessante Menschen mit ihren verschiedensten Hintergründen kennen.
Dirk Hestermeyer, Senior Manager New Business

Das Agenturleben

Wie gefallen Dir die Benefits bei mso digital?

Wie schon erwähnt bin ich sehr dankbar für das tägliche Frühstück mit frischen Brötchen und allem, was dazu gehört. Darüber hinaus nutze ich super gerne Hansefit, was ich für nur 20,00€ im Monat echt nicht mehr missen möchte. Sei es für den Betriebssport von Fitness Inspiration bei Thorsten, bei Körperfreunde, beim Nettebad, in der Sauna und und und! Auch das Bike Leasing sowie verschiedenste Fortbildungen werden ermöglicht. Sonderurlaub, vermögenswirksame Leistungen und viel mehr, da gibt’s etliches.

Agenturen als Arbeitgeber haben ja meistens eher mit (negativen) Vorurteilen zu kämpfen, z. B. viele Überstunden, Stress etc. Wie siehst Du das und wie würdest Du das bei mso digital beurteilen?

Ich habe grundsätzlich schon immer gerne gearbeitet, wobei ich dabei nie direkt die Uhr im Blick hatte. Es gibt sicherlich mal Tage und Wochen in denen man mehr arbeitet, aber dann gibt es auch mal wieder Tage an denen es ruhiger ist, das gleicht sich aus. Dazu kommt noch unser Flex Work Modell, welches die Möglichkeit bietet, sich die Arbeitszeit etwas flexibler einzuteilen. Wenn ich etwas später am Abend nach einem Call noch ein Angebot rausschicke und innerhalb einer halben Stunde die Unterschrift vom Kunden zurück kommt, dann hat man doch alles richtig gemacht, oder? Um das Ganze nochmal zusammenzufassen: Ich verbinde mit der Arbeit bei mso digital auf keinen Fall Überstunden und viel Stress, sondern ein junges, dynamisches Unternehmen, das seinen Mitarbeiter:innen viel Flexibilität ermöglicht.
Das Flexwork-Arbeitszeitmodell bietet uns rund um unsere Kernarbeitszeit die Freiheit, uns selbst einzuteilen, wann wir arbeiten möchten.
Dirk Hestermeyer, Senior Manager New Business

Wir sind immer auf der Suche nach weiteren Talenten!

Interesse? Dann check hier unsere Stellenangebote und bewirb Dich.