Live-Streaming: Wie sollte ich es in Social Media nutzen und welche Möglichkeiten gibt es?

Autor:
Kategorie: Online Marketing, Social Media Marketing

Live-Streaming auf Social-Media-Plattformen wächst rasant – nahezu jedes Netzwerk bietet eine entsprechende Funktion und kaum ein Tag vergeht, ohne dass man als Nutzer an einen Live-Stream erinnert wird. Doch wie sollte ich Live-Streaming für das eigene Unternehmen nutzen und welche Möglichkeiten ergeben sich für mich?

Gründe für Live-Videos

Die Gründe, warum Unternehmen Live-Videos in die eigene Social Media-Strategie integrieren sollten, sind sehr vielfältig. Einer der Gründe ist, dass die sozialen Medien heute nahezu ausschließlich aus Videos bestehen. YouTube weist fast 5 Milliarden geschaute Videos auf und Facebook übertrumpft diese Zahl sogar noch mit 8 Milliarden täglichen Video-Views. Ein weiterer Grund besteht in der hohen Interaktionsrate bei Live-Videos, denn der Content lädt zur direkten Kommunikation ein.

Vorteile für Unternehmen bietet auch die Aufmerksamkeit, die das Thema Live-Streaming durch soziale Netzwerke genießt. Denn sobald ein Livestream gestartet wird, versendet beispielsweise Instagram eine Push-Nachricht an die Follower, um diese zum Einschalten zu animieren.

Tipps für Live-Streaming

Um das eigene Live-Streaming besonders erfolgreich zu machen, müssen einige Aspekte berücksichtigt werden. Als erstes sollte die Plattform, welche für das Live-Video verwendet werden soll, bewusst ausgewählt werden. Am sinnvollsten ist selbstverständlich das Netzwerk, in dem die eigene Zielgruppe am häufigsten unterwegs ist. Alternativ kann man parallel jedoch auch mehrere soziale Netzwerke verwenden und anschließend evaluieren, welches für die eigene Zielgruppe am erfolgreichsten ist.

Zudem sollte neben der passenden Plattform auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung berücksichtigt werden. Dies gilt selbstverständlich nicht für Veranstaltungen, denn hier ist die Übertragung abhängig vom jeweiligen Event. Sollte der Zeitpunkt variabel sein, sollte dieser so gewählt werden, dass die Nutzer die Möglichkeit haben das Live-Video zu verfolgen. Dabei können Arbeitszeiten, Wochentage oder Nutzungszeiten relevante Faktoren sein.

Bevor das Live-Streaming gestartet wird, sollte das Set-up mit Ton- und Bildqualität, sowie auch die Internetverbindung überprüft werden. Diese Hinweise scheinen zunächst banal, können aber dazu führen, dass bereits kommunizierte Termine und Zeiten nicht eingehalten werden können.

Ein letzter wichtiger Tipp ist die Evaluation der eigenen Live-Videos. Durch intensive Auswertungen lässt sich der Erfolg des Videos anhand von Zuschauerzahlen, Kommentaren, Reaktionen und Reichweite überprüfen. Diese Erkenntnisse können dann wiederum verwendet werden, um weitere Livestreamings zu planen und zu optimieren.

In unserem Video finden sich weitere Tipps, Tricks und Informationen zu dem Thema Live-Streaming.

Einen Kommentar hinterlassen

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten