Reportings & Berichte im DFP AdServer

Autor:
Kategorie: Yield Management

Für eine erfolgreiche Vermarktungsstrategie ist das Berichtswesen bzw. Reporting und Controlling der relevanten Online Kennzahlen ein unerlässlicher Bestandteil. Der DFP AdServer verfügt über ein sehr mächtiges Reportingsystem, welches dem Nutzer unzählige Möglichkeiten bietet, seine werberelevante Reichweite zu analysieren.

Ertragsbericht

Nach dem der Setup Prozess abgeschlossen und die Kampagnen über den DFP erfolgreich getraffickt wurden, widmen wir uns nun der Auswertung der generierten Impressionen.

Mit dem Abfragetool kannst du umfassende benutzerdefinierte Berichte erstellen, die Informationen zu gefilterten Daten (z. B. zu Messwerten und Dimensionen) und Parametern (z. B. zum Zeitraum) enthalten. Im Folgenden Abschnitt stellen wir das DFP-Abfragetool vor und gehen auf die unterschiedlichen Berichtstypen sowie Dimensionen und Messwerte ein.

Innerhalb der DFP Oberfläche gelangst du über den Reiter “Berichte” in den Reporting Bereich.

Systenabfragen im DFP AdServer

Das Berichtswesen des DFP bietet von Haus aus diverse voreingestellte Systemabfragen, welche dir einen guten Überblick über die diversen Dimensionen und Berichtsmesswerte vermitteln. Besonders empfehlenswert für den Einstieg in dieses komplexe Thema ist der so genannte Ertragsbericht, welchen man über die linke Navigationleiste erreicht.

Ertragsbericht im DFP AdServer

Dieser Bericht gibt dir eine Übersicht, über die unterschiedlichen Prioritätstypen, welche auf Ebene der Werbebuchungen vergeben werden.

Achtung: Ein hoher Wert “Freie Impressionen” ist ein Hinweis auf mögliche Fehler im technischen Setup oder der Kampagnensteuerung des DFP oder und bedarf einer detaillierten Untersuchung, hier könnten mögliche Umsatzpotentiale entdeckt werden.

Nimm dir zum Einstieg in das Thema Reporting genügend Zeit und lerne anhand der Systemabfragen die unterschiedlichen Dimensionen und Metriken der Online Vermarktung kennen. Wenn du dir einen Überblick verschafft hast, kannst du mit der Erstellung individueller Abfragen beginnen.

Abfragen im DFP

Individuelle Abfragen erstellst du unter dem Reiter “Alle Abfragen” in der linken Navigation, indem du oben Links auf den Button “Neue Abfrage” klickst.

Abfragen im DFP AdServer

Auf der folgenden Seite erhältst du dann die Abfragemaske, in welcher du dir deine Abfrage individuell generieren kannst.

Einstellungen für neue Abfrage im DFP AdServer

In der linken Spalte findest du nun die unterschiedlichen Dimensionen die für deine Abfrage zur Verfügung stehen. Der dort verwendete Begriff “Abmessungen” ist in dem Zusammenhang etwas verwirrend und vermutlich einfach einem Übersetzungsfehler geschuldet.

Die Dimensionen können in verschiedenster Weise kombiniert und durch vorab angewendete Filter noch genauer definiert werden. Wenn du z.B. deine Kampagne anhand der selbst definierten Targeting Parametern auswerten möchtest, wähle zunächst in der linken Spalte den Wert “Schlüssel/Werte-Targeting” aus. Im Anschluss steht dir im Bereich “Filter” der entsprechende Wert zur Verfügung.

Reporting-Filter für Abfragen im DFP AdServer

Im unteren Bereich der Maske kannst du dir nun beliebige Messwerte auswählen, welche für deine Abfrage verwendet werden sollen.

Messwerte bei Abfragen im DFP AdServer

Am Ende der Seite findest du dann noch die Möglichkeit die von dir angelegte Abfrage zu planen und diese z.B. automatisch per Mail versenden zu lassen, was gerade im Umgang mit Kunden zu einer großen Arbeitserleichterung führen kann.

Planung für Reportings im DFP AdServer

Erklärung der Berichtsdimensionen

Im Folgenden Bereich stellen wir ausgewählte Messwerte vor, welche für die Auswertung der Kampagnenperformance als KPIs geeignet sind. Genügte in den letzten Jahren noch die Anzahl der Klicks pro ausgelieferter Impressionsmenge (CTR – Click Through Rate) als Performance Indikator, sind die Ansprüche an das Reporting in Zeiten von RTB (Real Time Bidding) und ganzheitlichen Vermarktungsansätzen dramatisch gestiegen. Um Kunden heutzutage jenseits der Echtzeitmarktplätze von Direktbuchungen und somit lukrativeren Kampagnenbudgets überzeugen zu können, ist ein fundiertes Kampagnenreporting eine unerlässliche Voraussetzung.

Möchtest du deinem Kunden z.B. ein Reporting hinsichtlich der geografischen Ausrichtung zur Verfügung stellen, findest du unter dem Bereich “Abmessungen” die entsprechenden Dimensionen:

  • Stadt – Ort, der mit der IP-Adresse aus der Anzeigenflächenanfrage verknüpft ist
  • Land – Land, das mit der IP-Adresse aus der Anzeigenflächenanfrage verknüpft ist
  • Großraum – Ballungsraum, der mit der IP-Adresse aus der Anzeigenflächenanfrage verknüpft ist
  • Postleitzahl – Postleitzahl, die mit der IP-Adresse aus der Anzeigenflächenanfrage verknüpft ist
  • Region – Region, die mit der IP-Adresse aus der Anzeigenflächenanfrage verknüpft ist

Ebenfalls relevant ist eine Auswertung anhand der Gerätekategorie, welche dir eine Übersicht der Kampagnendaten anhand der Endgeräte auswertet. Unterschieden wird hierbei zwischen Desktop, Tablet, Smartphone und Feature-Phone, wobei letztere Kategorie heutzutage keine Rolle mehr spielt und in Kürze daher auch entfernt werden wird.

Nach der Auswahl der Dimensionen stehen nun wie beschrieben diverse Messwerte zur Verfügung, welche für die Abfrage verwendet werden können. Wichtig hierbei ist, dass der DFP aufgrund der Möglichkeit, AdSense und Ad Exchange über eine direkte Verknüpfung zu integrieren zwischen den Kategorien Gesamt, Anzeigenserver, AdSense und Ad Exchange unterscheidet. Der Bereich Gesamt beinhaltet sämtliche Impressionen aller Prioritätstypen, einschließlich der über AdSense und Ad Exchange Buchungen genierten Reichweite.

Für deine direkt gebuchten Kampagnen sind lediglich die Messwerte der Kategorie Anzeigenserver zu beachten und sollten daher entsprechend ausgewählt werden, um die Abfrage nicht mit überflüssigen Werten zu belasten.

Messwerte für Abfragen im DFP AdServer

Wie genau nun entsprechende Abfragen erstellt werden und welche Schlüsse hieraus gezogen werden können, wird im nächsten Abschnitt erklärt.

Abfragen zu Auswertungszwecken

Dimensionen und Messwerte stehen im DFP in gewissen Abhängigkeiten zu einander, so dass nicht jede Kombination möglich ist. Bevor du also bestimmte Auswertungen anfertigen möchtest empfiehlt es sich, verschiedene Kombinationen vorab zu probieren, um ein “Gefühl” für die Kombinatorik zu entwickeln. Wenn du z.B. Filter anwendest, um vorab die Reichweite des Berichts einzugrenzen, werden in der linken Spalte die nicht mehr zur Verfügung stehenden Dimensionen ausgegraut.

Neue Abfrage im DFP AdServer

Ebenfalls stehen nicht alle Messwerte zur Verfügung, so dass eine korrekte Filterwahl zwingende Voraussetzung ist, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Das Ergebnis der Abfrage wird anhand einer hierarchischen Struktur der Dimensionen vorgenommen, daher ist auf die korrekte Reihenfolge bei der Auswahl zu achten. Das Ergebnis der im Screenshot dargestellten Abfrage sind entsprechend wie folgt aus:

Ergebnisse des DFP-Reportings

Aufgrund der getroffenen Auswahl werden hier die Daten des Auftrags sortiert nach Datum mit untergeordneter Ausgabe nach dem im Filter definierten Endgeräten ausgeben. Wenn man die Dimensionen tauscht, erhält man somit folgendes Resultat:

Ergebnis eines DFP-Reportings mit getauschter Dimension

Es empfiehlt sich grundsätzlich vorab genau zu überlegen, welche Aussage mit der anzulegenden Abfrage getroffen werden soll, um so sämtliche Filter und die benötigte Reihenfolge der Dimensionen entsprechend planen zu können.

Neueste Beiträge

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten