Skip to content

Kampagnenoptimierung mit Ads

Wir optimieren Deine Google Ads Kampagnen

Wir überlassen nichts dem Zufall und liefern Dir keine Kampagnenstruktur „von der Stange“, sondern orientieren uns beim Setup und der Kampagnenoptimierung an Deinem Google Ads-Budget, Deinen Unternehmenszielen und vor allem den Bedürfnissen Deiner Zielgruppe. Was genau Du willst, was Du dafür brauchst und wie wir das am besten und schnellsten erreichen können, klären wir schon im Vorfeld bei einem umfassenden Beratungsgespräch.

Professionelle Kampagnenoptimierung für Google Ads Kunden

Setze auf Erfahrung

Kampagnenoptimierung ist unser Beruf und wir beschäftigen uns jeden Tag damit. Durch die praktische Auseinandersetzung, stetige Weiterbildung und permanent neue Erfahrungen wissen wir genau, welche Stellschrauben es bei den Grundeinstellungen und zur nachhaltigen Kampagnenoptimierung bei Ads gibt. So steht uns die gesamte Bandbreite der Erweiterungs- und Verbesserungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wir planen, betreuen und optimieren Deine Google Ads-Kampagnen in Abstimmung mit Deinen individuellen Zielen, bringen Deine Performance und Internetpräsenz schnell nach vorn und sorgen für die kontinuierliche Effizienzsteigerung Deiner Werbemaßnahmen. Frag uns und lass Dich beraten, anstatt im Blindflug zu werben. Über das Kontaktformular und per E-Mail sind wir jederzeit erreichbar. Oder wir rufen Dich einfach an, um sofort mit einem Google Ads-Profi zu sprechen und konkrete Antworten zu erhalten.

Ziele der Kampagnenoptimierung mit Google Ads

Eines der wichtigsten Ads-Optimierungsziele ist die bestmögliche Ausnutzung der eingesetzten Werbekosten. Welche Kennzahlen bzw. Ads-KPIs für Ihre Ziel- und Erfolgsmessung relevant sind, hängt von Deinem Geschäftsmodell und Deinen Unternehmens- und Kampagnenzielen ab. Deshalb brauchen wir für die Kampagnenoptimierung mit Google Ads eine solide Datenbasis, um zu wissen, worauf exakt optimiert werden soll.

Auswahl der richtigen Kennzahlen

Mehr Performance, mehr Klicks, mehr Kunden und letztlich mehr Umsatz: Das will und braucht jeder Seitenbetreiber. Aber welche Kennzahlen sind gerade für Dein Unternehmen entscheidend? Einfach mehr Aufrufe und Seitenbesucher zu haben, erhöht vielleicht Deinen Bekanntheitsgrad im Internet, bringt jedoch keinen messbaren Gewinn, solange die Nutzer nicht auf Deinen Websites aktiv werden. Es geht also in aller Regel nicht nur um Klicks, sondern um eine höhere Conversion Rate, niedrigere Kosten pro Conversion, einen besseren ROI (Return on Investment) und ein optimales Verhältnis der eingesetzten Werbekosten zum Umsatz.

Wenn Du einen Onlineshop betreibst, verfügst Du mit Sicherheit über eine jederzeit abrufbare, konkrete Datenbasis, die wir als Grundlage einer Kampagnenoptimierung mit Google Ads nutzen können. Doch auch, wenn Du nicht nur auf konkrete Vergütungen durch Kaufabschlüsse hinarbeitest, solltest Du auf Conversions optimieren und nicht auf Klicks. Zu den Conversions, also den erwünschten Nutzeraktionen auf Deinen Seiten, können neben Sales auch Kontaktanfragen, Leads, Anmeldungen/Registrierungen, Downloads, Bewertungen sowie Empfehlungen zählen.

Tracking

Wenn Du bei der Suchmaschinenwerbung und Kampagnenoptimierung auf Google Ads setzt, ist das Optimieren auf Conversions immer sinnvoll und empfehlenswert – nicht nur für Shops und Geschäftsmodelle mit klarer Verkaufsorientierung. Mit Hilfe professioneller Tracking– und Reporting-Tools können wir viele Nutzerdaten nachvollziehen, analysieren und gewinnbringend auswerten. Mittlerweile können bei Google Ads auch Telefonkontakte und andere Offline-Kanäle in das Tracking mit einbezogen werden. Deine Daten sollten nicht ungenutzt bleiben, sondern garantierte, stetige Handlungen zur Folge haben.

Gern stehen wir Deinem Unternehmen bei allen Optimierungsmaßnahmen zur Seite und beraten Dich rund um SEO, SEA und Content Marketing. Melde Dich einfach und erzähle uns von Deinem Projekt

Effizienzsteigerung durch einen fortlaufenden Optimierungszyklus

Der Qualitätsfaktor als Kennzahl für Keywords

Um die Wirkung von Anzeigentexten, Anzeigenformaten und Anzeigenerweiterungen einschätzen zu können, müssen viele Kriterien und Teilbereiche berücksichtigt werden. Schon zu Beginn steht beispielsweise die Entscheidung an, welche Suchbegriffe (Keywords) zur Schaltung Deiner Anzeige führen sollen. Zu den wesentlichen Kennzahlen für die festgelegten Keywords gehört der Qualitätsfaktor, welcher großen Einfluss auf den letztlichen Klickpreis hat. Der Qualitätsfaktor eines Keywords liegt zwischen 1 und 10, wobei 10 den bestmöglichen Wert darstellt.

Keywords mit einem guten Qualitätsfaktor werden von der Suchmaschine als „relevanter“ eingestuft und dementsprechend positiv bewertet, sodass sich der letztliche Klickpreis verringert. Es gehört also zu den Grundvoraussetzungen einer nachhaltigen Kampagnenoptimierung, Google Ads-Suchbegriffe mit schlechtem Qualitätsfaktor zu optimieren und gegebenenfalls auszusortieren.

Konzentriere Dich auf Deine Kernaufgaben

Als Unternehmer musst Du nicht gleichzeitig Experte für Online Marketing sein. Mach uns zu Deinem Partner bei kurz- oder langfristigen Optimierungsarbeiten und fokussiere Dich so auf andere Aufgaben und Herausforderungen. Gern erklären wir Dir die Bedeutung von Fachbegriffen und Methoden. Doch deren Wirkungen an harten Zahlen abzulesen und vom erwünschten Werbeerfolg Tag für Tag zu profitieren, ist natürlich viel zielführender und befriedigender als rein theoretisches Verständnis.

Bei uns erhältst Du alle Leistungen aus einer Hand. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, mit Dir gemeinsam das Beste aus Deinem Werbebudget herauszuholen und Deine Ads-Kampagne auf Erfolgskurs zu bringen. Melde Dich also gerne bei uns und lasse Dich telefonisch oder per E-Mail ausführlich beraten – oder steige sofort mit uns in ein zukunftsweisendes und zielgruppenorientiertes Suchmaschinenmarketing ein.

Maximaler und tatsächlicher Cost-per-Click (CPC)

Die Relevanz Deiner Werbeanzeigen, die Erfahrungen der Nutzer auf den entsprechenden Seiten, die Präsenz der entsprechenden Formate und Anzeigenerweiterungen bei den angezeigten Google-Ergebnissen sind wichtige Aspekte für den Qualitätsfaktor. All das sind Faktoren zur Bestimmung der Klickrate, die Du erwarten kannst. Und hier kommt eine weitere bedeutsame Kennzahl ins Spiel: Cost-per-Click (CPC), also die Kosten, die Sie im Endeffekt für genau einen Klick – und damit eine mögliche Conversion – investieren.

Du kontrollierst Deine Gebote

Bei Google Ads legst Du mit einem maximalen CPC-Gebot fest, wie viel Du für einen Klick höchstens auszugeben bereit bist. Der tatsächliche CPC, also die Kosten, die dann wirklich pro Klick entstehen und in Rechnung gestellt werden, liegen jedoch meist unter diesem Maximalgebot. Denn bei Google Ads musst Du nur so viel bezahlen, wie nötig ist, um Deine Anzeigenformate und Deine Anzeigenposition beizubehalten – und je besser der Qualitätsfaktor, desto niedriger ist Dein tatsächlicher CPC. Du legst gezielt Gebote für einzelne Suchbegriffe fest, bietest auf Anzeigengruppenebene oder auf Keywordebene. Damit kannst Du die Höhe Deiner Gebote auf die relevanten Klicks ganz genau kontrollieren.

Budgetierung

Wie stets bei der Kampagnenoptimierung mit Google Ads ist Dein maximales CPC-Gebot die Obergrenze dessen, was Du tatsächlich bezahlen musst. Doch ein zu niedrig angesetztes Tagesbudget kann dazu führen, dass Dein Budget schon aufgebraucht ist, wenn die Tageszeit mit der höchsten Performance beginnt. Die für Dich hochrelevanten Zeiten ermitteln wir mit Trackingsystemen, zum Beispiel mit Google Analytics. Entscheidend sind dabei nicht die generellen, sondern die kampagnenspezifischen Conversionzeiten Deiner Website.

Anzeigenpositionen

Die Anzeigenposition beeinflusst ebenfalls den tatsächlichen CPC. Wird Deine Anzeige über den Suchergebnissen angezeigt, kann der in Rechnung gestellte Cost-per-Click höher sein als bei einer Anzeigenpositionierung unter den Suchergebnissen. Es gibt Anzeigenerweiterungen und Ads-Funktionen, die nur für die oberen Anzeigenpositionen verwendet werden. Werbeanzeigen auf den oberen Plätzen erzielen erfahrungsgemäß eine höhere Klickrate, darum lohnt es sich hier meistens auch, mehr für einen Klick auszugeben.

Lasse Dich sich von der Fülle an Informationen nicht abschrecken: Vieles ist in der Theorie schwieriger zu verstehen als mit einem erfahrenen Team und den richtigen Tools praktisch umzusetzen. Selbst wenn Du mit Suchmaschinenwerbung bisher keine Erfahrungen gemacht haben, Deine Seite ganz neu ist oder noch keine Texte, Bilder und Anzeigen vorliegen: Mit uns klappt der Einstieg reibungslos und die ersten Erfolge werden nicht lange auf sich warten lassen.