SEO Weekly: SEO Audit im Google Lighthouse, Linkbird heißt jetzt Contentbird, neues soziales Netzwerk von Google

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über den SEO Audit im Google-Lighthouse-Tool, die Rebranding von linkbird und “Bulletin” – Googles neues soziales Netzwerk.

SEO Audit im Google-Lighthouse-Tool

In der Version Chrome Canary (Chrome 65) ist es nun möglich, mit dem Open-Source-Tool namens Google Lighthouse einen SEO Audit durchzuführen. Im Test schnitt das Tool jedoch eher enttäuschend ab. Es bietet nicht mehr Funktionen und keinen besseren Einblick in OnPage Faktoren als ähnliche Chrome-Extensions wie beispielsweise SEO Quake

Für diejenigen, die noch nicht mit dem Google Lighthouse gearbeitet haben –  In der Chrome Version 65 findet man die Anwendung unter Weitere Tools → Entwicklertools → Audit Tab

Der Audit sieht beispielhaft wie folgt aus:

google lighthouse seo report

(Quelle: https://www.elephate.com/blog/new-seo-audit-google-lighthouse-review/)

Es werden die Basic-SEO-Faktoren gecheckt, sowie die Mobilfreundlichkeit. Der größte Unterschied zum Tool “SEO Quake” stellt die Untersuchung hinsichtlich der Indexierung dar. SEO Quake checkt nur, ob eine robots.txt vorhanden ist aber nicht, ob die Seite indexiert werden kann.

Schlussendlich lässt sich festhalten, dass der SEO Audit über Google-Lighthouse nicht revolutionär ist. Es hilft, sich einen schnellen Überblick über die Basic-SEO-Faktoren zu verschaffen. Zum SEO-Experten wird man dadurch jedoch nicht.

Linkbird heißt jetzt Contentbird und schließt weitere Finanzierungsrunde ab

Linkbird hat sich neu positioniert und nennt sich zukünftig Contentbird. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass der Stellenwert von hochwertigem. optimiertem Content in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Contentbird sieht sich nun als umfassende Content Marketing Plattform und bietet Unterstützung beim gesamten Content-Prozess, von der Strategie und Umsetzung über die Monetarisierung bis hin zur Analyse.

Gründer Nicolai Kuban und Bastian Bickelhaupt äußerten sich in der Pressemitteilung wie folgt:

In den letzten Jahren stellten wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden vermehrt fest, welch hohen Stellenwert nutzerzentrierter, hochwertiger und optimierter Content in der modernen Online Marketing Strategie einnimmt. Dabei sind Management, Brand-, SEO-, Online PR- und Social Media Abteilungen immer mehr miteinander verschmolzen und auf neue Herausforderungen des integrierten Marketings und der zeitgemäßen Kollaboration gestoßen.

Google versucht es mit einem neuen sozialen Netzwerk - Bulletin

Mit Google + ist Google gescheitert. Nun versucht  die Alphabet-Tochter es mit einem neuen sozialen Netzwerk namens Bulletin. Mit der neuen App will Google sich auf kleine Gemeinden und Hyperlokales fokussieren.

Nutzer können News Ihrer Gemeinschaft in einer kleinen, lokalen Community teilen. Es können Fotos und Videos geteilt,Texte verfasst und Termine mitgeteilt werden. Jede Gemeinde, Stadt oder Region soll mit Bulletin sozusagen sein eigenes “schwarzes Brett”, ein kleines, soziales Netzwerk bekommen.

Aktuell wird die App von Bewohnern in einer geschlossenen Preview-Phase in Nashville und Oakland getestet und steht auch nur dort zur Verfügung. Um die Hemmschwelle zur Teilnahme möglichst gering zu halten, soll keine Einrichtung erforderlich sein. Verifiziert werden die User über Ihren Standort und den Google-Account. Google verspricht sich von dem neuen Projekt Zugriff auf lokale Themen zu bekommen, die es so in der Form in keine überregionale Zeitung oder auch nicht in soziale Netzwerke wie Facebook etc. schaffen würden.

Die Beiträge im Bulletin sollen nicht nur in der App sichtbar sein, sondern möglicherweise auch in der Websuche, den Google News und in anderen sozialen Netzwerke.

Schlussendlich sind die Inhalte frei zugänglich.

Wir können gespannt sein, wie der Test weiter fortschreitet und wann Bulletin in Deutschland verfügbar sein wird.

Google Bulletin
Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten