SEO Weekly: Google Update, neue Webstandards und eine neue Ansicht in den Google Suchergebnissen

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick von einem weiteren Update für den Core-Algorithmus, die Förderung neuer Webstandards bei Google und eine neue Ansicht in den Google Suchergebnissen.

Google bestätigt Update des Core-Algorithmus

In der letzten Woche hat es ein erweitertes Update für den Core-Algorithmus gegeben, das hat Google nun offiziell bestätigt. Dieses Update wirkt sich auf das Ranking einiger Seiten aus, doch Google sagt auch, dass Webmaster nichts machen können wenn sie im Ranking gefallen sind, da dieses Update primär dem Zweck dient, bisher schlechter rankenden Seiten eine Chance zu geben um sich entsprechend zu platzieren.

Auf Twitter postete Google, dass es Updates dieser Art mehrmals im Jahr gebe und keine Möglichkeit besteht nach dem Ausrollen des Updates einen Einfluss auf das Ranking zu nehmen. Einige Seiten ranken nach der Aktualisierung des Core-Algorithmus besser, manche wiederum schlechter. Sollte das Update zu Ungunsten des Rankings ausfallen bedeutet dies nicht, dass die Seite Fehler aufweist. Google hat lediglich das Ranking-Modell geändert, um Seiten, die vorher zu kurz gekommen sind auch eine Chance zu geben.

Hier die Stellungnahme von Google:

Google investiert intensiv in die Verbesserung der Leistung und Nutzererfahrung im Internet. Hauptsächlich erfolgte dies durch das Framework für beschleunigte mobile Seiten (AMP) welches Google erstmals im Jahre 2015 einführte und seit dem stark entwickelt, beworben und in Publisher-Plattformen integriert wurde.

Da dieses Format anfänglich als proprietär angesehen wurde (obwohl es Open Source ist), hat das AMP-Framework, neben der Tatsache, dass zu Beginn nur ein begrenztes Set zur Verfügung gestellt wurde mit einer weit verbreiteten Übernahme zu kämpfen. Aktuell liegt die Unterstützung weltweit bei weniger als 0,1%.

Allerdings hat es sich für Websites auf denen AMP eingeführt wurde bewährt, indem die Website-Leistung sich verbesserte und mehr Conversion verzeichnet wurden, was eine korrelierende bessere Nutzererfahrung der Website voraussetzt.

Googles Tech-Lead Malte Ubl berichtet in seinem Beitrag, dass das AMP-Projekt weiterhin unterstützt, gefördert und weiterentwickelt wird. Das Ziel, die AMP-Funktionen in offene Webstandards zu integrieren, entspricht der allgemeinen Mission von Google ein stärkeres, schnelleres und somit besseres Web-Erlebnis zu ermöglichen. Durch die Standardisierung der Funktionen, haben Entwickler die Möglichkeit diese zu nutzen ohne das AMP-Framework vollständig übernehmen zu müssen. So können beispielsweise Websites in der Google-Suche im Top Stories-Karussell angezeigt werden.

Ein Zeitplan für dieses Projekt ist nicht bekannt, jedoch könnte man schon zeitnah mit der Umsetzung rechnen.

Google beantwortet Suchanfragen direkt und blendet weitere Suchergebnisse aus

Wer braucht schon die weiteren Suchergebnisse, wenn Google die Suchanfrage sofort beantwortet? Dass Google Suchanfragen mit einer Answer Box direkt beantwortet ist schon länger bekannt. Nun ist allerdings ein weiterer Klick erforderlich um sich die gesamten Suchergebnisse anzeigen zu lassen. Sucht man zum Beispiel nach “Uhrzeit Japan” so zeigt Google die aktuelle Uhrzeit an und blendet alle weiteren Suchergebnisse aus. Es wird lediglich ein Button angezeigt “Alle Ergebnisse anzeigen”.

Google begründet diese Ansicht damit, dass User nur selten die weiteren Suchergebnisse nutzen und wenn der User diese sehen möchte, könnte er sich diese mit einem Klick anzeigen lassen, sodass die Entscheidung beim User selbst liegt.

Hier ein paar Beispiele:

google suchergebnis answer box uhrzeit japan
google suchergebnis answer box taschenrechner
google suchergebnis answer box converter
google suchergebnis answer box calculator 2

Bisher funktioniert dies nur für den Taschenrechner, Converter und die lokale Uhrzeit. Sucht man nach dem Alter von Obama oder nach dem Wetter in Los Angeles, so erhält man noch die “normale” Ansicht.

Die Ansicht ist vermutlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, kann der User sich problemlos die gesamten Suchergebnisse anzeigen lassen.

Ultimativer SXO-Guide Hier herunterladen
Recommended Posts

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten