SEO Weekly: Google testet ein neues Design für die mobile Google Suche, eine neue Filterfunktion für die mobile Bildersuche bei Google ist aufgetaucht und mehr

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über ein neues Design für die mobile Google Suche, eine neue Filterfunktion für die mobile Bildersuche und eine geplante Datenplattform, die deutsche Konzerne aufbauen wollen.

Designer von Google testen neues Interface für die mobile Google Suche

Google testet gerne neue Design für die Websuche aus – das müssen Sie auch, denn nur die Technologie im Fokus zu haben ist auf Dauer nicht ausreichend, auch das Design sollte stets modern sein. Aktuell wird an der mobilen Websuche experimentiert und zwar sind die Google Designer dabei ein schwarz-weißes Interface zu testen, sogar die berühmten blauen Links gibt es dort nicht mehr. Das fällt natürlich sofort auf, denn Google ist bekannt für eine bunte Darstellung.

google search design test

Grundlegend hat sich an dem Aufbau der Websuche aber nichts geändert, es sind lediglich alle Farben verschwunden (abgesehen von dem Google- und Youtube-Logo). Die aktuell blauen Links sind nun schwarz und werden dadurch hervorgehoben, dass sie dunkler dargestellt sind als der Rest der Karte. Die Snippets werden in einem dunklen grau gehalten.

Außerdem ist der grüne Text, der die URL oder die Struktur der Website anzeigt grau und wurde umpositioniert – man findet ihn nun am oberen Rand der Karte und nicht mehr unter dem Link so wie es jetzt “noch” der Fall ist.

Wie zu Beginn erwähnt, handelt es sich hier nur um einen Test und nur eine kleine Gruppe von Usern wird das neue Interface angezeigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Google dieses Design wirklich ausrollt ist eher gering, denn es trägt weder zur Übersicht bei, noch sieht es einladend aus. Vermutlich überlegt Google die Farben zu wechseln, 4 Farben haben sie immerhin zur Auswahl wenn man nach dem Logo geht.

Wer das neue Design zu Gesicht bekommt sollte die Chancen nutzen und es sich einmal genauer anschauen, denn bei der nächsten Websuche kann die Darstellung wieder die Gewohnte sein.

Google hat neue Filter zu der mobilen Bildersuche hinzugefügt

Mit der neuen Filterfunktion in der mobilen Bildersuche von Google kann man die Ergebnisse nach “neuen Bildern”, “GIFs”, “Clip Arts”, “Farben” und “rechtliche Verwendung” filtern.

Neue Filterfunktion für mobile Bildersuche

Wie auf dem Screenshot zu erkennen ist, wird die Filteroption direkt unter dem Suchfeld angezeigt. Um sich weitere Farben anzeigen zu lassen kann man in dem Balken für die Filteroptionen einfach nach links wischen – am Ende wird einem noch ein Filter für wiederverwendbare Bilder angezeigt.

Wählt man nun beispielsweise die Farbe rot aus, werden einem nur Ergebnisse ausgespielt, die basierend auf der eingegeben Suchanfrage überwiegend diese Farbe beinhalten.

Nach Farben filtern in der mobilen Bildersuche

Obwohl keine solche Filterfunktion von Google angekündigt wurde, scheint es so als würde es in der mobilen Bildersuche ausgerollt werden.

Deutsche Konzerne planen neue Datenplattform und wollen Google und Facebook damit Konkurrenz machen

Heutzutage ist es gang und gäbe, dass man sich auf diversen Plattformen oder Websites mit seinem Google- oder Facebook Konto anmeldet. Doch die europäischen Unternehmen sind alles andere als erfreut darüber, dass die amerikanischen Unternehmen im Internet so stark dominieren. Alle starken Unternehmen oder Plattformen kommen aus den USA – sei es Twitter, Google, Facebook, Amazon, Microsoft oder auch Apple. Nun haben sich einige europäische Konzerne  zusammengeschlossen und möchten den amerikanischen Unternehmen die Stirn bieten.

Google Account Login

Konzerne wie Allianz, Axel Springer, Daimler, Deutsche Bank, Postbank und auch die deutschen Autobauer mit  dem Kartendienst Here planen eine gemeinsame Datenplattform um den amerikanischen Unternehmen entgegen zu wirken. Die neue Plattform soll einen einheitlichen Zugang zu Online-Diensten bieten, des Weiteren soll der europäische Markt damit gestärkt werden. Die deutsche Telekom zeigte bereits Interesse und könnte der erste Kunde werden.

Höchste Standards was die Datensicherheit und den Datenschutz betrifft soll bei der geplanten Datenplattform großgeschrieben sein. Die Zielgruppe für diese Plattform scheint sich erst einmal auf Unternehmen zu beschränken. Außerdem liegt der Fokus auf zeitgemäßer Technologie und so bekommen die Konzerne Unterstützung von Thinktank Core, dem Fraunhofer Institut und der European School of Technology.

Was letztlich aus dieser Idee wird, ob die wirklich umgesetzt wird und schließlich Erfolg bringt steht noch in den Sternen. Die Konzerne verschiedenster Bereiche müssten die Interessen erst einmal unter einen Hut bringen. Außerdem ist die größte Hürde noch immer, dass die amerikanischen Unternehmen bezwungen werden müssen. 

Wir werden sehen ob diese Idee mehr Erfolg hat im Gegensatz zu der damals geplanten Suchmaschine “Quaero” oder das deutsche Pendant zur E-Mail “DE-Mail”. Des Weiteren soll auch die Politik in das neue Projekt gezogen werden. Wir sind gespannt was uns erwartet.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken