SEO Weekly: Schluss mit Featured Snippet und organischem Treffer, die Verwendung von alt-Angaben für Links und Bilder und vieles mehr

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über die alt-Angaben von Links und Bildern, eine neue Ansicht von Events bei Google und Googles Ankündigung, jeweils nur noch einen Treffer, organisch oder Featured Snippet einer Seite, anzuzeigen.

Ist die doppelte Listung durch einen Featured Snippet und ein organisches Ergebnis bald vorbei?

Google testet gerne neue Designs für die Websuche aus – es scheint zumindest an der Zeit für eine neue Änderung. Organische Treffer, zusätzlich zu den Featured Snippets, also zwei Listungen, könnten bald ein Ende nehmen.

featured snippet und organischer treffer

 Quelle: SERP mit Suchanfrage „Online Marketing“ – 

(im obigen Beispiel erfolgt noch eine doppelte Listung von wikipedia.org, einmal als Featured Snippet und einmal als organischer Treffer)

Bisher konnte eine Website sowohl mit einem Featured Snippet, als auch mit einem organischen Treffer auf Position 1 bis 10 auf der SERP vertreten sein. Somit gab es bestenfalls zwei Schnittstellen, über die der Nutzer auf eine Website gelangen konnte.

Die Änderung von Google hat ebenfalls zur Folge, dass der Nutzer bei einem nicht zufriedenstellenden Snippets auf eine andere Position in der SERP klicken wird. Wichtig ist in diesem Zuge zu wissen, dass Google sich das Snippet aus dem Content der Seite selber zusammenbaut. Der Seitenbetreiber hat darauf somit keinen Einfluss. Ganz im Gegenzug zur Meta-Description, die in der Verantwortung und Verwaltung der Website-Besitzes liegt.

Da keine doppelte Listung mehr möglich ist, profitiert eine andere Seite vom Klick des Nutzers.

Schlussendlich ist noch unklar, ob es sich bei dieser Änderung nur um einen Test von Google handelt, oder ein internationaler Rollout folgt. Noch hat Google sich nicht offiziell zum weiteren Verlauf geäußert.

Google empfiehlt, den alt-Tag für Links und Bilder zu nutzen

John Mueller hat sich auf Twitter deutlich dazu ausgesprochen, von Linktexten und Bilder-alt-Tags Gebrauch zu machen.

Man sollte den Einsatz der alt-Tags nicht auslassen, außer es ist nicht zu vermeiden, schrieb John Mueller.

Dies sollte den meisten SEOs bekannt sein, trotz alledem wird der Einsatz von Linktexten oftmals ignoriert und übergangen.

John Mueller machte nochmals darauf aufmerksam, dass es jedoch hilfreich und nützlich ist, alt-Tags von Bildern und Links zu pflegen.

Neue Ansicht von Events für mobile und app

Google hat eine neue Funktion in der Google-Suche bekannt gegeben. Dies soll das Auffinden und die Übersicht von Events erleichtern. Die Google-App und die mobile Ansicht profitieren von dieser neuen Funktion.

Wenn Suchanfragen wie “Musikevents in München” oder “Konzerte am Wochenende” gestellt werden, wird eine Auflistung von verschiedenen möglichen Events mit kurzer Angabe des Eventtitels, Zeit, Datum und Ort ausgegeben. Zudem unterstützt ein Filter die weitere zeitliche Eingrenzung nach heute, morgen, nächste Woche etc. Mit dem Klick auf “mehr events (more events)” werden noch weitere Möglichkeiten angezeigt. Mit dem Klick auf einen Treffer werden mehr Informationen und der Ticketkauf angezeigt.

Google-now-events

Dieses neue Feature wurde bis jetzt lediglich in Amerika ausgerollt.

Keine Karussellanzeigen mehr für “Best” oder “Top” Suchanfragen in der Google-Suche

Es scheint als habe Google viele Suchanfragen nach “Best” oder “Top”+ Schauspieler/Fußballspieler vom Karussellformat in ein einfaches Listenformat umgewandelt. Bei einer Suchanfrage nach beispielsweise “best actor” wurde noch vor Kurzem ein Karussell am Anfang der SERP ausgespielt.

Carousels Google1

Nun wird bei der gleichen Suchanfrage nur noch eine einfache Auflistung angezeigt:

carousels google2

Es scheint, als würde Google die verschiedenen Formate gegeneinander austesten.

Einen Kommentar hinterlassen