SEO Weekly: Chromes HTTPS Update, Google startet Trusted Partner Programm & Ende des Standout Meta Tags

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über Chromes HTTPS Update, das SSL-Verschlüsselungen nicht mehr grün hervorhebt, Googles Start des Trusted Partner Programms & das Ende des Standout Meta Tags in Google News.

Chrome Update hebt sichere SSL-Verschlüsselungen nicht mehr hervor

Schauen wir in das Jahr 2014 zurück war der Aufschrei groß als Google angekündigt hatte, SSL-Verschlüsselungen als – wenn auch weniger wichtigen – Rankingfaktor einzuführen und nicht verschlüsselte Seiten in Chrome mit dem Hinweis „nicht sicher“ auszustatten.

Umso interessanter, dass Google das „grüne Trustsignal“ für User mit dem kommenden Chrome Update entfernt und Betreiber einer unverschlüsselten Website noch stärker dazu drängen möchte, über ein SSL-Zertifikat nachzudenken.

Hier sind die wichtigsten Änderungen mit den kommenden Chrome Updates:

  • Chrome Version 68: Ab Juni 2018 werden nicht verschlüsselte Seiten mit dem Zusatz „nicht sicher“ versehen.
  • Chrome Version 69: Ab September 2018 werden verschlüsselte Seiten nicht mehr grün gelabert und der Zusatz „sicher“ fällt weg.
  • Chrome Version 70: Ab Oktober 2018 werden nicht verschlüsselte Seiten mit der roten Warnung.

Google News entfernt den Standout Meta Tag & Editor’s Pack

Zwei Monate nachdem Google die Meta News Keywords entfernt hat, kommt jetzt die nächste Änderung – der Standout Meta Tag als auch der Editor’s Pick werden entfernt. Beides waren für Publisher Möglichkeiten, extraordinäre bzw. besonders qualitativ hochwertige Inhalte hervorzuheben, die es wert sind, mit mehr Traffic belohnt zu werden.

Der Grund für die Entfernung ist die neue, mit KI angereicherte Version der Google News, welche laut eigenen Aussagen mehr zu bieten hätte, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Google startet Trusted Partner Verzeichnis für My Business

Spam, Spam und noch mehr Spam: Der Hauptfeind einer Suchmaschine wie Google. Um die Qualität und Transparenz lokaler Suchergebnisse zu erhöhen, startet Google ein neues Programm, das den Namen „Google My Business Partners Program“ trägt.

Hierbei handelt es sich um ein Verzeichnis mit Drittanbietern, die Google My Business Einträge managen. Wenn ein Unternehmen Hilfe bei der Erstellung eines Eintrags benötigt, kann sich das Unternehmen aus dem Verzeichnis einen „Trusted Partner“ aussuchen, der bei der Erstellung unterstützen soll.

Zum allerersten Mal werden sich auch Agenturen für einen Google My Business Account registrieren können, das ein brandbreundes Dashboard mit Kundendaten bereitstellt.

Weiterhin gibt es auch ein Beschwerdeformular, um Verstöße, rassistische Inhalte oder Sonstiges zu melden. Wörtlich heißt es:

“Use this form to report a third party you believe is violating Google My Business third-party policies.

A “Third party (3P)” is an agency that manages business information on Google My Business for a business they don’t own.The Google third party policy applies to any third party (person or organization) that manages a Google My Business location on behalf of their customers, such as a digital marketing agency. If you have an issue with a Google My Business third party, try to resolve it with them directly before contacting Google.
…Our team can investigate violation reports and address areas of improvement with the third party directly, if necessary. We do not share the outcome of any investigation into third party violations.”

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten