Live-Chat

SEO Weekly: Umsatzsteigerung bei Alphabet, Auto-Play-Videos in den Suchergebnissen, neues Sitelink Design und mehr

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über die Umsatzsteigerungen bei Alphabet, die aktuellen Google Umsätze, Googles Tests an Auto-Play-Videos in den Suchergebnissen, dem neuen Sitelink Design und der Gewichtung vom Meta Keywords Tag in der Google Suche.

Alphabet berichtet über große Umsatzsteigerungen, EU beansprucht einen Teil aus Einnahmen und Einkommen

Googles Mutterkonzern Alphabet verkündete die Ergebnisse des zweiten Quartals 2017: Sowohl Umsatz wie auch Einnahmen je Aktien übertreffen die Konsensschätzungen der Wall Street. Allerdings hat davon die EU-Kartellbehörde eine Maut von 2,7 Milliarden US-Dollar auf das Einkommen und die Einnahmen gehabt.

Wie aus den Ergebnissen hervorgeht, hat das Unternehmen einen Gesamtumsatz von über 26 Milliarden US-Dollar (plus 21 Prozent) erwirtschaftet. Davon war Google “lediglich” mit 284 Millionen Dollar an diesem Betrag beteiligt. Die Werbung generierte 22,7 Milliarden Dollar im Quartalsumsatz. Wieder einmal waren die mobile Suche und YouTube die großen Mitwirkenden bei dem Wachstum. Alphabet CFO Ruth Porat erwähnte in diesem Zusammenhang mehrfach die “säkulare Verschiebung” zur mobilen Suche. Nach Segmenten unterteilt sich der Umsatz wie folgt:

  • Google Properties: 18,4 Milliarden Dollar
  • Google Network: 4,2 Milliarden Dollar
  • Sonstige Google Einnahmen: 3,1 Milliarden Dollar
  • Andere Einsätze: 248 Millionen Dollar

Die bezahlten Klicks auf Google Properties stiegen Jahr um Jahr um enorme 61 Prozent und um 15 Prozent nacheinander. Dafür sank die CPC Summe seit dem letzten Jahr um 23 Prozent und um 6 Prozent seit dem letzten Quartal.

Die Mitarbeiterzahl Googles belief sich am Ende des Quartals auf rund 75.600 Mitarbeiter. Neu eingestellt wurden insbesondere Ingenieure und Produktmanager. Außerdem schloss sich Google CEO Sundar Pichai dem Alphabet board an.

alphabet-aktien

Wie in oben stehendem Screenshot zu sehen ist, sind, trotz des gestiegenen Umsatzwachstums, die Alphabet-Aktien im After-Hour-Handel gesunken.

Google CEO Sundar Pichai diskutierte während des Vortrags außerdem darüber, wie maschinelles Lernen und AI alle Produkte von Google beeinflussen würden, darunter auch werbebezogene und analytische Produkte. Des Weiteren konnte Pichai einige weitere Meilensteine verkünden:

  • Die monatlichen Zuschauerzahlen belaufen sich derzeit auf rund 1,5 Milliarden mit einer mobilen Watchtime von 60 Minuten auf mobilen Endgeräten.
  • Google und YouTube rollen ein neues, werbe-unterstützendes Programm aus.
  • Werbetreibende haben, laut Pichai, “großen Erfolg mit sechs-sekündigen YouTube Bumper Ads”.
  • Die Google Cloud Plattform konnte ein merkliches Wachstum verzeichnen.
  • Google Home ist jetzt in vier englischsprachigen Ländern verfügbar und wird nächsten Monat auch in Frankreich gelauncht werden.
  • Es gibt derzeit weltweit mehr als 2 Milliarden aktive Android Geräte und 82 Milliarden Apps, die im letzten Jahr aus dem Google Play Store heruntergeladen wurden.

Des Weiteren ließen sich in dem Bericht auch diverse Antworten auf Analystenfragen erschließen:

  • Google Lens wird noch in Q4 2017 ausgerollt werden. Die Anwendung wird verschiedene Formfaktoren haben.
  • Pichai erläuterte im Bezug auf die “mobile moments”, dass Google ein besonderes Augenmerk auf den lokalen Bereich legen wird.
  • Auf die Frage nach geförderten Orten antwortete Pichai, dass Google weitere Tests geplant hat und die “Consumer Experience richtig gestalten wolle”, ehe in dem Bereich weiter monetarisiert werde.
  • Auf der Kartellbehörde der Europäischen Kommission sagte CFO Ruth Porat, dass die Firma noch „ihre Optionen überprüft“, sich auf die Nutzererfahrung konzentriere und die laufende Rechtssache nicht weiter kommentieren werde.
  • Im Bezug auf die Verwendung von Suchdaten außerhalb der Suche nach Werbung und Personalisierung, antwortete Pichai, dass innerhalb der eigenen Produkte versucht werde, den Verbrauchern eine bessere Nutzererfahrung zu ermöglichen, indem die Daten über die Produkte verwendet werden. Dabei betonte er, dass Google die Privatsphäre seiner Nutzer respektvoll behandeln würde.
  • Im Bezug auf das mobile Suchwachstum gebe es derzeit keine einzige Entwicklung oder Veränderung, die verbesserte Ergebnis erzielen würde. Der Fokus in diesem Bereich läge ganz klar bei der Verbesserung der Nutzer- und Werbetreibendenerfahrung.
  • Auf Nachfrage zu der Ladenbesucher- und Einzelhändler-Adaption in das Tool, sagte Pichai, dass Google kaum an der Oberfläche gekratzt habe, in den drei Jahren aber bereits mehr als 5 Milliarden Ladenbesuche gemessen worden seien.
  • Abschließend im Bezug auf YouTube und dem zukünftigem Wachstum der Plattform, erläuterte Pitchai noch, dass die Skalierung wirklich gut laufen, ebenso wie die Suche auf einer globalen Basis. Er fügte hinzu, dass er glaube, dass es eine Menge Wachstum in Schwellenländern geben werde.

Google bestätigt Tests von Auto-Play-Videos in den Suchergebnissen

Derzeit experimentiert Google damit, Videos im Knowledge Panel automatisch abspielen zu lassen. Die Auto-Play-Funktion wurde bislang für wenige Tester ausgerollt. Zu diesen Testern gehört unter anderem auch Jennifer Slog von TheSEMPost. Jennifer berichtete, dass sie der Auto-Play-Funktion im Internet Explorer begegnet sei.

Demnach erscheine bei der Suche nach einigen Filmen oder Fernsehsendungen ein Auto-Play eines Videos auf der rechten Seitenleiste des Knowledge Panels. Demzufolge würde zukünftig, wie beispielsweise bei der Suche nach der Fernsehsendung “Game of Thrones”, kein Play-Button mehr erscheinen, sondern das entsprechende Video automatisch abgespielt werden:

got-google-video-auto-play

Google äußerte sich zu den Anfragen bezüglich der Auto-Play Tests wie folgt:

We are constantly experimenting with ways to improve the search experience for our users, but have no plans to announce at this time.

Mit einer Auto-Play-Funktion für Videos in den Suchergebnissen hatte derzeit noch keiner gerechnet, da Google die Suchergebnisse bislang stets schlicht und unauffällig gehalten hat. Außerdem sind Auto-Videos nichts, was ein Sucher auf die meisten Abfragen erwarten würde; im Gegenteil könnte diese Funktion von einigen Google-Nutzern als störend empfunden werden.

Ob zukünftig eine Liveschaltung für alle Nutzer erfolgen wird ist aktuell noch nicht bekannt.

Google ändert offiziell das Sitelink Design in das Karussell-Format

Nach einem Jahr des Testens ändert Google nun offiziell das Format für das Sitelink Interface in den mobilen Suchergebnissen in das Karussell-Format. Bei benannten Sitelinks handelt es sich um ergänzende Links innerhalb der Snippets in den Suchergebnissen, anhand derer Nutzer schnell zu wichtigen oder relevanten Seiten gelangen sollen. Dies kann durch das Swipen von links nach rechts oder andersherum erfolgen:

Das Verwenden des Meta Keywords Tag wird von Google nicht als Spam Signal gewertet

Wie Google bereits im Jahr 2009 ankündigte, ignoriert die Suchmaschine Keywords, die innerhalb des Meta Keywords Tag platziert werden. Google Mitarbeiter Gary Illyes räumte auch letzte Vermutungen, dass Google diese Keywords als Spam-Signal benutzen könnte, nun auf Twitter restlos aus dem Weg:


Auch einige von Googles eigenen Properties verwenden den Meta Keywords Tags, wie beispielsweise YouTube. Auch einige andere Suchmaschinen, wie Baidu und Yandex, verwenden teilweise den Meta Keyword Tag, obwohl die Verwendung nicht sonderlich gewichtet wird. Eine negativ Gewichtung seitens Google würde also, da die Funktion auch noch von anderen verwendet wird, nicht viel Sinn ergeben, insbesondere da Google den Meta Keyword Tag in ihrem Suchalgorithmus einfach ignorieren kann.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten