SEO Weekly: Unser Wochenrückblick der KW 47

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über die SEOkomm 2016, die Wix Challenge, ein neues Tool von Google und Neuigkeiten von Google LocalBusiness.

Die mittlerweile 7. SEOkomm fand dieses Jahr am 18.11.2016 statt

Die SEOkomm ist eine der größten SEO Konferenzen im deutschsprachigen Raum und findet in Salzburg statt. Dort treten zahlreiche Speaker auf und berichten über aktuelle Themen aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung.  Zusätzlich findet dort die OMX statt, eine Online Marketing Konferenz, die einen Einblick in die wichtigsten Online-Marketing-Kanäle bietet und viele weitere Themen rund um Online Marketing anspricht.

Überblick der Inhalte und Vorträge

Die SEOkomm bot vielfältige Vorträge aus den Themenkomplexen SEO, Mobile, Machine Learning, Artificial Intelligence und viele mehr. Die Keynote hielt Marcus Tandler, indem er über aktuelle Themen berichtet, uns erzählte was wichtig in der SEO-Szene ist und worauf Google achtet. Weitere Vorträge behandelten z.B. die Themen „Pflegen der Seitenstruktur“ von Dominik Wojcik, Kerstin Reichert erklärt uns wie man auch in anderen Ländern ranken kann, Marco Janck klärt uns über die nötigen Kosten auf, die man für die Suchmaschinenoptimierung investieren muss, Trutz Fries berichtet über das sogenannte “Amazon SEO”, von Prof. Dr. Mario Fischer und Prof. Dr. Tobias Aubele gibt es ein SEO Boot Camp mit dem Slogan: “Jetzt bringen wir dich richtig auf Kurs” und natürlich noch viele weitere Speaker mit interessanten Themen und Vorträgen.

Speaker der SEOkomm 2016

  • Marcus Tandler: CEO OnPage.org
  • Dominik Wojcik: Gründer und Geschäftsführer der TA Trust Agents Internet GmbH
  • Prof. Dr. Mario Fischer: Herausgeber & Chefredakteur von Website Boosting
  • Prof. Dr. Tobias Aubele: Professor für E-Commerce – Hochschule Würzburg-Schweinfurt
  • Jens Bonerz: Inhaber der Beratungsfirma Remetrics
  • Joannes Müller: Webmaster Trends Analyst bei Google
  • Fabienne Colling: eMarketing Beraterin
  • Sebastian Erlhofer: Geschäftsführer der mindshape GmbH
  • Kaspar Szymanski: SEO Berater – SearchBrothers
  • Fili Wiese: SEO expert –  SearchBrothers
  • Kersting Reichert: SEO Managerin
  • Mirko Lange: Strategieberater für Content & Content Marketing – Scompler GmbH
  • Nina Baumann: Linkbuilding-Spezialist – Linkspiel
  • Marco Janck: Inhaber der Online-Marketing-Agentur SUMAGO GmbH
  • Christoph C. Cemper: Entwickler – LinkResearchTools
  • Bastian Grimm: SEO, Content & PR – Peak Ace AG
  • Martin Höllinger: Spezialist für Content-Strategien – Martin Höllinger Online Marketing
  • Kai Spriestersbach: Inhaber der strategischen SEO-Beratung SEARCH ONE
  • Jens Fauldrath: Gründer & Geschäftsführer der takevalue Consulting GmbH
  • Knut Barth: Abteilungsleiter OM Technologie – Octobo GmbH
  • Uwe Hamann: Gründer der Geschenke 24 GmbH
  • Trutz Fries: Gründer von AMALYTIX.COM
  • Stefan David: Online Marketing für jpc.de
  • Markus Hövener: Gründer der Online-Marketing-Agentur Bloofusion
  • Michael Schöttler: Geschäftsführer der Online Marketing Agentur imwebsein GmbH
  • Stefan Fischerländer: Gründer und Mitinhaber der Digital-Agentur Gipfelstolz

Quelle: http://www.seokomm.at/agenda/

Wix Challenge - Gewinner des SEO Contests für das Keyword “SEO Hero” erhält 50.000 $

Wix hat seit Jahren Probleme mit der Reputation bei der Optimierung der eigenen Seiten für Google, wodurch die Marke bzw die Plattform Wix häufig als nicht SEO-freundlich eingestuft wurde. Um dieses negative Branding zu bekämpfen hat Wix eine Challenge ins Leben gerufen, die besagt, dass man $50.000 bekommt, wenn man es schafft für den Begriff “SEO Hero” das beste Ranking zu erzielen. WIX optimiert darüber hinaus eine eigene Seite, die mit der hausinternen Plattform erstellt wurde und versucht ebenfalls für den Begriff “SEO Hero” zu ranken. Dieses Ranking muss im Rahmen des Contests ebenso übertroffen werden.

“We’re going to create a new Wix website optimized with the search term “SEO Hero”. You’re invited to create your own website (feel free to use any platform). If your site ranks the highest for that search term in 4 months’ time, we’ll give you $50,000. Yes, it’s that simple.”

Quelle: https://www.seroundtable.com/wix-seo-hero-challenge-23020.html

Googles Neugestaltung: Google Websites gehen live

Die längste Zeit über fühlten sich Google Sites wie die vergessene App in der Produktivitätssuite an. Anfang des Jahres gab Google jedoch bekannt, dass es nun eine umfassende Revision geben würde. Seit dem 22.11.2016 läuft diese neue Version, nach einer kurzen Beta, für alle Benutzer live.

Google Sites ist im Wesentlichen ein Drag & Drop-Website-Builder, für die Erstellung sowohl öffentlich zugänglicher Websites, als auch Intranet-Sites, das tief in den Rest der Google-Tools integriert ist. Es können zum Beispiel problemlos Dokumente aus Google Docs, Tabellen, etc. in jede Website eingefügt werden. Diese werden dann direkt in Google Sites integriert. Unter der Voraussetzung, dass dieselbe Technologie verwendet wird, erlauben die neuen Websites nun auch mehreren Benutzern eine Website gemeinsam zu bearbeiten.

Admins haben die Wahl, ob sie Benutzern die Berechtigung geben im Web zu publizieren oder nur ihre Seite für Benutzer auf ihrer eigenen Domain zugänglich machen.

Dank des Updates werden alle Seiten, die in Sites erstellt werden, auch automatisch auf die entsprechende Bildschirmgröße skaliert, die aktuell verwendet wird. Der Vorschaumodus macht es leichter, zu sehen, wie eine Website auf Mobile, Tablet und Desktop dargestellt wird. Damit die Seiten halbwegs professionell aussehen hat Google sechs neue Designs hinzugefügt, mit denen man starten kann. Diese Designs sind mit anpassbaren Schrift- und Farbeinstellungen versehen. Ob es zukünftig noch mehr Optionen geben wird, steht noch in den Sternen.

Aktuell scheint es noch nicht möglich zu sein, bereits existierende Websites auf Google Sites umzumünzen, jedoch hat ein Google Sprecher mitgeteilt, dass dies im Jahr 2017 möglich wäre.

Quelle: https://techcrunch.com/2016/11/22/googles-redesigned-google-sites-goes-live/

Google LocalBusiness Schema erfordert nun Image - und PriceRange Felder

Für Google LocasBusiness sind nun Image- und PriceRange Felder erforderlich. Wenn diese nicht vorhanden sind, wird beim Testen der strukturierten Daten mit einem Google Tool eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass Image und PriceRange fehlen oder ungültig sind.

Einen Kommentar hinterlassen