SEO Weekly: Unser Wochenrückblick der KW 48

Autor:
Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick von Googles Abschied von den Content-Keywords, der Suche nach EMDs und dem Google My Business Test-Chat mit Kunden.

Content-Keywords in der Search Console wurden entfernt

Google hat den Content-Keywords Report aus der Search Console entfernt, da die Funktion im Laufe der Jahre von neueren Technologien ersetzt wurde. Google’s John Mueller gab außerdem an, dass die in den Content-Keywords aufgeführten Keywords oft zu Verwirrungen bei den Nutzern führten.

Content Keywords in der Search Console entfernt

Zu Zeiten der Webmaster-Tools, heute umbenannt in Search Console, war die Content-Keywords Funktion für Webmaster die einzige Möglichkeit zu überprüfen, was der Googlebot beim Crawlen einer Website an trafficbringenden Keywords gefunden hatte. Mit der Einführung der Suchanalyse wurde diese Funktion abgelöst. Tools wie das Fetch und Render Tool machen es mittlerweile möglich, die Ergebnisse des Googlebots visuell darzustellen. Damit können Webmaster weitaus mehr Informationen sammeln als aus den Keywords allein. Des Weiteren informiert Google Webmaster mittlerweile automatisch über viele Arten von Hacks und durch die Suchanalyse viel spezifischer über das tatsächliche Nutzerverhalten auf der Suchmaschinenergebnisseite (SERP).

Webmastern rät Google nun deutlich zu machen, die Inhalte der Website deutlich zu machen und die Themen zu definieren, bei der die Website gefunden werden soll.

Google ist auf der Jagd nach Spam EMDs

Google Mitarbeiter Gary Illyes gab am vergangenen Freitag an, dass Google Spam Exact Match Domains verfolgt, die bei Google ranken. Illyes geht es dabei jedoch nur um EMDs in Kombination mit anderen Spamtechniken. Exact Match Domains als solche stellen in seinen Augen kein Problem dar.

EMDs setzten sich aus einem oder mehreren Keywords zusammen. Bis zum Jahr 2012 hatten derartige Domains einen stark positiven Einfluss auf das Ranking bei Google. Im selben Jahr schob Google dem einen Riegel vor, doch es scheint so, als hätten derartige Seiten noch immer einen Einfluss auf die Positionierung in den Suchergebnissen.

Die Aussage, dass EMDs als solche nicht verboten sind, aber in Kombination mit anderen Spamtechniken bei Gary Illyes gemeldet werden sollten, deutet darauf hin, dass Google die EMD Abstrafungen aus dem Jahr 2012 möglicherweise erneut ausrollt. Schon bald könnte Google ein weiteres Update zum Umgang mit EMDs realisieren.

Google testet My Business Chat mit Kunden

Wie Dino Basaldella bemerkte, testet Google derzeit ein Feature in den Google My Business Bereich, mit dem Kunden über die lokale Suche oder Google Maps einen Chat, via SMS oder Google’s Allo, mit dem Unternehmen einleiten können:

In der Fußnote des My Business Eintrages erscheint die durchschnittliche Reaktionszeit, in der das gesuchte Unternehmen auf Chat-Nachrichten antwortet. In dem Fall von obigen Beispiel Bukhara beträgt diese Reaktionszeit beispielsweise 5 Minuten.

Google hat ein Help-Dokument zur Verfügung gestellt, das die Funktion für ausgewählte Test-Unternehmen erklärt. Der Wortlaut darin lautet wie folgt:

“Start chatting by clicking the link in the pilot invitation email from Google. Once you click through, you’ll see a step-by-step guide on setting up your Google My Business account for real-time messaging.

Make sure that you provide a phone number that can receive SMS messages and will be readily accessible for responding to customers.”

Bislang ist diese Funktion überwiegend in den USA verfügbar. Bei einer positiven Resonanz wird die Chat-Funktion jedoch auch Deutschland erreichen.

Google hat den Feature-Phone Crawler und den Error Report in der Google Search Console entfernt

Am Mittwoch gab Google bekannt, dass der Konzern den Feature-Phone Crawler und die Crawler Fehlerberichte in der Google Search Console entfernt hat. Damit beinhaltet die Search Console nur noch den Web, Smartphone und News Report:

Als Begründung für diese Entscheidung gab Google an, dass die meisten Websites keinen Telefon-Feature kompatiblen Content mehr in WAP/WML zur Verfügung stellen. Deshalb habe es Änderungen in der Art und Weise gegeben, wie Google Telefon-Feature Content crawlt. Zu Telefon-Features gehören Endgeräte wie alte Nokia Telefone, die den Zugriff auf eine Website nur auf einer Textbasierten Oberfläche ermöglichen.

Mit der Entscheidung, diese Option aus der Search Console zu entfernen, sind auch die dazugehörigen Daten nicht mehr in den Protokollen zu sehen. Für Webmaster bedeutet das, dass Websites mit Telefon-Feature, für die dynamische Bereitstellung von Telefon-Feature-Inhalten, in Zukunft durch “Handheld” Link Annotationen manuell eingefügt werden müssen. Der Code dafür sieht wie folgt aus:

<link rel=”alternate” media=”handheld” href=”[current page URL]” />

Mit dieser Entscheidung hat Google einen weiteren Schritt getan, um das Web und die Websuche benutzerfreundlicher und für Smartphone fokussierter zu gestalten.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten