SEO Weekly: Unser SEO Wochenrückblick der KW 6

Kategorie: SEO Weekly

Diese Woche berichten wir in unserem SEO Weekly Wochenrückblick über die neue Bildersuche bei Google, ein mögliches, neues Update von Google in Bezug auf private Blognetzwerke und den Versand von Google-Notifications für WP und Joomla.

Google führt neue Bildersuche ein

Google hat eine neue Bildersuche in Deutschland eingeführt. 2013 gab es bereits erste Versuche die Bildersuche zu verändern. Die neue Funktionsweise wurde weltweit umgesetzt, nur in Deutschland kam Google aufgrund von Protesten und Urheberrechtsstreitigkeiten, die Google jedoch gewonnen hat, davon ab.

Doch nun hat sich das Design der Bildersuche auch in Deutschland verändert. Wenn man nun Vorschaubild anklickt, öffnet sich die große Version des Bildes in einem schwarz hinterlegten Panorama-Fenster. Öffnet man dieses Bild mit Rechtsklick in einem neuen Tab wird klar, dass es sich um das “Original-Bild” handelt. Lediglich ein kleiner Button rechts vom Bild verweist auf die Website, auf der das Bild eigentlich eingebunden ist.

mso-digital-in-der-neuen-google-bilder-suche

Bisher war die Bildersuche so aufgebaut, dass sich die gesamte Website mit dem Bild öffnete, sobald auf ein Vorschaubild, auch Thumbnail genannt, geklickt wurde. Somit ging der Kontext, in dem das Bild stand, klar hervor und der Website-Anbieter hatte die Möglichkeit durch Werbebanner noch ein paar Cent dazu zu verdienen. Dies ist nun nicht mehr möglich.

“Übrigens liegt der zu erwartende Rückgang der Besucherzahlen bei ca. 60 – 80%.” Das haben Analysen von Martin Mißfeldt und anderen ergeben.

Google Data Studio stellt eine Verbindung zur Search Console her

Mit dem Google Data Studio lassen sich dynamische und optisch ansprechende Berichte und Dashboards erstellen. Dieses Tool ist nun in der Search Console integriert.

Die  Google Search Console verbindet AdWords und Google Analytics. Nutzer können somit Berichte erstellen, die entweder nur Daten der Suchkonsole enthalten, oder sie kombiniere die Ergebnisse mit anderen Quellen, um organischen- und bezahlten Traffic zu vergleichen.

Google Search Console

Seit der vergangenen Woche können Nutzer eine unbegrenzte Anzahl von Berichten in Google Data Studio erstellen. Die E-Mail-Adresse, die für das Data-Studio-Konto verwendet wurde, muss auf die Search Console zugreifen können, um diese als Datenquelle verwenden zu können.

Hinweis auf ein neues Google-Update

Es gibt Hinweise auf ein mögliches, neuen Google-Update.  Dieses Update zielt im speziellen auf private Blognetzwerke (PBNs) ab.

In verschiedenen SEO-Tools gab es in der letzten Woche Ausschläge nach oben, die für ein solches Update im Google-Algorithmus sprechen.

Hinweise auf mögliches Google Update

Nach Vermutungen von Berry Schwarz von Search Engine Roundtable könnte es sich um ein Aktualisierung des Penguin-Algorithmus handeln. Dieser könnte verfeinert worden sein, um Links aus PBNs in Zukunft besser erkennen zu können.

Google verschickt Notifications für WP und Joomla

Die Goolge Search Console hat in den letzten Tagen Benachrichtigungen an WordPress- und Joomla-Betreibende versendet. Hierbei handelt es sich um ein empfohlenes Update der Content-Management-Systeme, falls diese noch nicht aktualisiert wurden.

Für WordPress/Joomla lautet die Benachrichtigung wie folgt:

Google has detected that your site is currently running WordPress 4.7.0 or 4.7.1/ Joomla 1.5, an older version of WordPress/Joomla. Outdated or unpatched software can be vulnerable to hacking and malware exploits that harm potential visitors to your site. Therefore, we suggest you update the software on your site as soon as possible.

Die Versionsnummern können abweichen.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten