Big Data & Smart Data: Definition, Beispiel und praktischer Nutzen für Unternehmen

Big Data und Smart Data. Zwei Begriffe, die seit einigen Jahren nicht mehr aus dem Marketing-Jargon wegzudenken sind. Doch was verbirgt sich dahinter und wie können Sie und Ihr Unternehmen von beiden Bereichen profitieren?

Big Data ist zunächst ein Sammelbegriff für alle Daten, die nicht manuell ausgewertet werden können. All diese Daten werden mit neuen Technologien geclustert, gespeichert, analysiert und geeignet dargestellt. Dabei werden die Daten in fünf Dimensionen definiert.

Smart Data stellt letztlich die Weiterentwicklung von Big Data dar. Statt der reinen Menge an Daten steht hier die richtige (oder smarte) Auswahl der Daten im Vordergrund, um eine sinnvolle Weiterverwendung zu garantieren.

Während Big Data nur bestehende Daten auswertet, geht Smart Data sogar noch einen Schritt weiter. Durch geschickte Kombination von Daten und der Verwendung entsprechender Algorithmen wird nach dem Grund für ein Geschehen gesucht oder dieses sogar vorausgesagt.

Welche Daten sich am besten für Ihr Unternehmen eignen, erfahren Sie in dem Video.

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten