Weihnachten mit AdWords

Kategorie: Suchmaschinenmarketing


Die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Für viele Unternehmen die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Meist verläuft das Konsumverhalten im ECommerce Bereich in unterschiedlichen Phasen.

Weihnachten mit AdWords

Weihnachten mit AdWords

Die Grafik gibt Aufschluss darüber, dass es sinnvoll ist frühzeitig Ziele zu setzen und Strategien zu entwickeln, um sich auch im Onlinehandel während der Weihnachtszeit erfolgreich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Sobald die richtige digitale Strategie für das Weihnachtsgeschäft steht, geht es an die konkrete Umsetzung.

 

3 Phasen Plan für Weihnachten

Speziell im Suchmaschinenmarketing macht es Sinn die Kampagnen vor und während der Weihnachtszeit entsprechend zu optimieren. Im Folgenden sind den unterschiedlichen Phasen mögliche Optimierungsmaßnahmen zugeordnet. Diese Tipps sollen Ihnen Aufschluss darüber geben, wie sie sich innerhalb der Kaufverhaltensphasen mit ihren AdWords Kampagnen optimal auf die besinnliche Zeit vorbereiten können.

Phase 1: Anfang Oktober – Vorbereitungsphase

Wenn es nicht ihre erste Weihnachtsaison im Suchmaschinenmarketing ist, sollte zunächst das letzte Jahr genauestens analysiert werden.

  • Wie hat der Account im letzten Jahr zur Weihnachtszeit performt?
  • Welche Kampagnen liefen im letzten Jahr besonders gut?
  • Welche Keywords waren besonders performant?
  • Mit welchen Anzeigentexten konnte eine hohe Klickrate erzielt werden?

Nach eingehender Analyse sollten Ziele definiert werden.

  • Welcher Ziel-CPO/CPA oder Kosten-Umsatz-Relation sollte zur Weihnachtszeit eingehalten werden?
  • Remarketing: Noch bevor mit der eigentlichen Optimierung zur Weihnachtszeit begonnen wird, können bereits in diesem Stadium Remarketing-Listen angelegt werden, um solche User die in der Vorweihnachtszeit bereits auf ihrer Website waren und somit wahrscheinlich ein Interesse an ihren Produkten oder Dienstleistungen haben, später erneut anzusprechen.

 

Phase 2: Mitte/Ende Oktober Vorbereitungsphase – Hochphase

Nun können bereits Änderungen im Konto bzw. an den Kampagnen vorgenommen werden. Zunächst sollte überprüft werden welche Werbemittel zur Verfügung stehen. Gibt es spezielle Landing-Pages auf die zur Weihnachtszeit verlinkt werden sollen. Gibt es spezielle Banner oder steht ein erhöhtes Budget zur Verfügung.

  • Optimierung auf Keyword-Ebene:

    Bereits Ende Oktober steigt das Suchvolumen im Allgemeinen bereits an, sodass Keyword-Sets zu diesem Zeitpunkt erweitert werden können. Die Keywords sollten jedoch mit Bedacht gewählt werden. Sehr generische Keywords wie „Geschenkidee“ oder „Weihnachtsgeschenk“ haben oft einen hohen Klickpreis und sind zudem nicht immer zielführend.

  • Optimierung auf Anzeigentext-Ebene:

    Anzeigentexte sollten in dieser Phase bereits angepasst werden. Je nach dem welche „Zusatzleistungen“ zur Weihnachtszeit angeboten werden, können Anzeigentexte individuell gestaltet werden. Neben Rabatten könnten „X-Mas Verpackungesservice“, „rechtzeitige Lieferungen zum Fest“, „Verlängerte Rückgabemöglichkeiten“ oder „Spezielle Bundels“ Themenbereiche sein, die in den saisonales Texten aufgenommen werden können, sofern diese von ihrem Unternehmen angeboten werden.

  • Optimierung der Anzeigenerweiterungen

    Auch Sitelinks oder Call-Out Extensions können mit weihnachtlichen Themen versehen werden, um ihre Produkte und Dienstleistungen zum Fest besonders hervor zu heben.

  • Anlegen von Remarketing Kampagnen

    Die Remarketinglisten sollten sich nun schon genügend befüllt haben, um die User die bereits auf ihrer Website waren nochmals anzusprechen. Dazu eigenen sich beispielsweise weihnachtliche Texte oder Banner im Display Netzwerk. Zudem können sie Remarkting List for Search Ads (kurz: RLSA) nutzen und den Usern die bereits ihre Website besucht haben und nochmals nach ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen mit einem höheren Gebot versehen.

  • Budgeteinstellungen

    Je nachdem wie sich ihre Konkurrenz zu dieser Zeit bereits platziert hat, können Budget und CPCs schon entsprechend angepasst werden.

Phase 3: Anfang November – Weihnachten – Hochphase und Endspurt

Nachdem sie nun schon einige Änderungen in ihren Kampagnen vorgenommen haben, heißt es nun beobachten und weiter optimieren.

  • Welche Keywords können im Laufe der Zeit als besonders profitabel oder unprofitabel identifiziert werden?
  • Welche Anzeigentexte haben eine besonders gute oder schlechte Klickrate?
  • Welche Produkte haben einen besonders hohen oder niedrigen CPO/ CPA?

Somit viel Spaß beim Optimieren während der Weihnachtszeit :)!