Klickpreis

Der Klickpreis ist der Betrag, der fällig wird, wenn bei einer CPC-Werbeanzeige auf das Werbemittel geklickt wird. Je stärker umkämpft ein Keyword ist, umso höher liegt der Klickpreis. Die Spanne reicht von einigen Cent pro Klick bis zu Europreisen im zweistelligen Bereich. Klickpreise fallen bei Google Adwords und Facebook-Werbeanzeigen an. Sie sind auch gängige Abrechnungsmethode bei Adservern. Eine alternative Abrechnungsmethode ist das Click-per-Impression: Hier werden die Einblendungen pro Tausend vergütet.

Das Budget ist die Kostenbremse

Schaltet man Google-Adwords-Anzeigen, legt man selbst das maximale Budget fest, welches man investieren möchte. Die Werbeanzeigen werden in Google dann nur so lange angezeigt, bis dieses Budget erreicht ist. Es gibt ein Gesamtbudget pro Tag und einen Höchstpreis, den man bereit ist pro Klick zu investieren. Es ist dabei nicht so, dass dieser Betrag pro Klick tatsächlich immer fällig wird. Er legt nur den maximalen Rahmen fest.

Der Klickpreis erzeugt ein Spannungsfeld zwischen den Advertisern und den Publishern. Die einen wollen günstige Klicks, die anderen möglichst hohe Einnahmen erzielen.

Weitere Informationen und Links

Interessant: die höchsten Klickpreise
Adwords über die Kosten

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken