TKP

TKP ist eine verbreitete Abkürzung für Tausenderkontaktpreis beziehungsweise Tausend-Kontakt-Preis. Ein weiterer, synonym verwendeter Begriff ist Cost-per-Mille (CPM). Dabei handelt es sich um eine vor allem in der Mediaplanung und im Marketing verwendete Kennzahl. Sie gibt an, welcher finanzielle Aufwand einem Auftraggeber entsteht, um durch eine Anzeige oder einen Werbespot in einem bestimmten Medium eintausend Personen per Sicht- beziehungsweise Hörkontakt zu erreichen. Dabei kann zwischen Brutto- und Nettoreichweite eines Mediums differenziert werden.

Berechnungsbeispiel aus der Printwerbung

Zur Berechnung des TKP wird zunächst der Preis für die Schaltung einer Anzeige oder eines Werbespots durch die Auflage beziehungsweise Reichweite des Mediums geteilt und das Resultat mit 1.000 multipliziert. Kostet eine ganzseitige Anzeige in einer überregionalen Tageszeitung mit einer Auflage von 380.000 Exemplaren beispielsweise 52.000 Euro, dann ergibt sich somit ein TKP von 136,84 Euro. Um mit einer ganzseitigen Anzeige in dieser Zeitung mit 1.000 Personen in Sichtkontakt zu kommen, muss das Unternehmen also 136,84 Euro aufwenden.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Praktische Bedeutung des TKP

Der TKP wurde bereits in der klassischen Printwerbung häufig verwendet und ist diesem Bereich nach wie vor gebräuchlich. Heute wird die Kennzahl auch in Bezug auf Radio-, TV- und Onlinewerbung verwendet. Bei Onlinewerbung wird statt von TKP auch von TAI (Thousand Ad Impressions) gesprochen, wobei in diesem Fall nicht der bloße Sichtkontakt mit einem Banner, sondern die Ad-Impression als Kontakt gewertet wird.

Vor- und Nachteile des TKP

Ein wesentlicher Vorteil des TKP besteht darin, dass er im Rahmen der Mediaplanung mit relativ geringem Zeitaufwand einen Kostenvergleich zwischen verschiedenen Medien erlaubt. Kritisch anzumerken ist jedoch, dass der TKP lediglich eine quantitative Information liefert, während qualitative Unterschiede zwischen einzelnen Kontakten und Medien unberücksichtigt bleiben.

Weitere Informationen und Links:
TKP-Vergleichsportal für ausgewählte Printprodukte: www.tkp-monitor.de