Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Rich Cards

Rich Cards sind eine erweiterte Darstellungsvariante von Inhalten in der mobilen Google Suche. Seit März 2017 können in Deutschland Inhalte, wie beispielsweise Filme, Rezepte, Produkte oder auch Nachrichten, von Webmastern als strukturierte Daten ausgezeichnet werden. Hierfür empfiehlt Google die Verwendung des JSON-LD Formats. 


Rich Cards können grundsätzlich als eine Weiterentwicklung der Rich Snippets verstanden werden. Auch hier wird das Ziel verfolgt, die Suchergebnisse für mobile Endgeräte bildreicher zu gestalten und relevante Informationen übersichtlich auf einen Blick darzustellen. Dies ermöglicht dem Nutzer einen direkten Vergleich der verschiedenen Ergebnisse, was sich wiederum positiv auf die User-Experience auswirken kann.

Anwendung von Rich Cards in der Praxis

Aufgrund der steigenden Anzahl an Nutzern von mobilen Endgeräten ist es für Google von höchster Priorität dem Nutzer in der mobilen Suche die besten Suchergebnisse zu präsentieren. Mobile First ist also die Devise. Aus diesem Grund entwickelt Google immer wieder Erweiterungen. 

Der Nutzer erhält durch die Einbindung von Rich Cards neben der Meta-Description nun auch ein Bild, eine Bewertung sowie eine Kurzbeschreibung. Dies gilt allerdings nur für die mobile Suche. In der Desktop-Anzeige kommen sie nicht zum Einsatz. Die Einbindung von Rich Cards ermöglicht Webmastern somit ihre Inhalte in einer neuen Darstellungsoption anzubieten und sich von den Standard-Suchergebnissen abzuheben. In den SERPS sind zum Beispiel verschiedene Varianten möglich:

  • Preis bei Produkten
  • Zubereitungsdauer bei Rezepten
  • Länge bei Filmen 
  • Bewertungen im Sternesystem uvm.

Die Rich Cards befinden sich in einem übersichtlichen Karussell-Design mit dem der Nutzer die wichtigsten Informationen der verschiedenen Ergebnisse direkt vergleichen kann. Hier ein Beispiel: Der User sucht nach einem Rezept für einen Erdbeerkuchen. Mit Hilfe von Rich Cards erhält er nun direkt auf der Ergebnisseite beispielsweise Informationen welche Rezepte gut bewertet wurden oder wie die Zubereitungsdauer ist

Strukturierte Daten für die Rich Cards

Sie basieren auf strukturierten Daten, die den Suchmaschinen das Auslesen von Inhalten ermöglichen und die Weiterverarbeitung vereinfachen. Das Markup zur Auszeichnung dieser strukturierten Daten wird von schema.org bereitgestellt. Hier können sämtliche Daten für entsprechende Kategorien ganz einfach in Vorlagen eingetragen werden. Google empfiehlt hierbei das JSON-LD Format. Anschließend kann die Ausgabe der Daten in dem Google Testing Tool eingesehen werden, in dem sämtliche Fehler von Google direkt angezeigt werden. Nach Einbau der strukturierten Daten, kann die Indexierung mit Hilfe des Search Console Rich Cards Report überwacht werden.

Auswirkungen von Rich Cards auf SEO

Aus SEO-Sicht stellen Rich Cards ein interessantes Feature dar, um die Aufmerksamkeit und somit auch die Click-Trough-Rate (CTR) auf der Ergebnisseite zu erhöhen

Die mobile Suche findet über ein kleineres Display statt, als die Suche auf dem Desktop. Daher steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die User visualisierte Elemente bevorzugen bevor sie zu bilderarmen Ergebnissen runterscrollen. Bislang haben sie jedoch keinen direkt Einfluss auf das Google-Ranking.