Shared View

Als Shared View bezeichnet man in der Online-Werbung bei Videoanzeigen jenen Anteil an Views (Sichtkontakten), die durch das „Sharen“ (Teilen) des Videos zustande kommen.

Hintergrund

YouTube ist als Video-Plattform mit einer enormen Reichweite (über eine Milliarde Nutzer) zu einem attraktiven Kanal für die strategische Monetarisierung geworden, die durch die Share-Funktion erweitert wird. Anhand der geteilten Videos lassen sich Rückschlüsse auf Interessen der Nutzer ziehen und so zielgruppenorientiert Videoanzeigen platzieren. Durch die Interaktion entsteht eine große Relevanz der Anzeige für den Nutzer, da eine Aktion bewusst gesetzt wird.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Funktionsweise

Über die Implementierung von Share-Buttons bei Videos ergibt sich im Video Advertising eine Abrechnungsform für geteilte Videos auf Social-Media-Kanälen und in Netzwerken. Die Abrechnung erfolgt pro Shared View. Mit der Verknüpfung des YouTube-Accounts mit Google AdSense wird der Aufteilung von 45/55 zugestimmt, das heißt, dass Google 45 % der YouTube Werbeeinnahmen zufließen und 55 % beim Content Creator verbleiben.

Weitere Informationen und Links

„How YouTube Ad Revenue Works“
„Facebook Changes the Way It Counts Video Views For Advertisers“
„So funktioniert Werbung auf YouTube“
„36 YouTube Statistiken für 2016“