App Store Optimization

Definition

App Store Optimization (ASO), oder deutsch „App Store Optimierung“, ist eine Maßnahme, mit der eine App ein optimales Ranking in den Suchergebnislisten der App Stores erhält. Das Ranking unterliegt einem nicht genau bekannten Algorithmus, kann aber durch gewisse Faktoren beeinflusst werden. Zu diesen Faktoren der Optimierung gehören Bewertungen, Kommentare, der Einsatz adäquater Keywords und die grafische Gestaltung. Durch die Optimierung und das höhere Ranking der App wird eine stärkere Markeneinprägung beim Nutzer erreicht. Ziel ist es, die Downloadfrequenz der App durch die Optimierung zu steigern.

Hintergrund

Die Entwicklung und Anzahl verfügbarer Apps für verschiedenste Betriebssysteme (iOS, Android, Windows Phone) ist nach wie vor im Begriff eines massiven Anstiegs. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Smartphones und Tablets können mobile Endgeräte für den professionellen Einsatz verwendet werden. Das schafft einen neuen Markt für App-Entwickler, die nicht nur für den Unterhaltungs- und Gaming-Bereich, sondern auch für den Bildungs- und Business-Bereich Apps entwickeln. Aufgrund der Fülle ist es entscheidend, sich als Publisher von Apps mit der App Store Optimierung auseinanderzusetzen.

Methoden

Die App Store Optimierung kennt zwei Methoden, um Apps im Ranking der Stores zu optimieren.
– Keyword Optimization: durch die Optimierung der Keywords kann die Auffindbarkeit der App beeinflusst werden.
– Asset Optimization: das betrifft den Auftritt der App und meint Kriterien wie Qualität des App-Icons, grafische Gestaltung und andere Erscheinungsmerkmale.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Faktoren zur App Store Optimierung

Da der exakte Algorithmus zur gezielten Beeinflussung des App Rankings nicht bekannt ist, konzentriert man sich auf folgende Faktoren, die zu einer Verbesserung der App-Position im Store beitragen können. Sie untergliedern sich in:
– On-Site: dies sind direkt beeinflussbare Faktoren wie Design, Qualität und Erkennbarkeit des App-Icons, App-Titel, Beschreibung, Keywords, Gestaltung der Screenshots mit Beispielen der App-Anwendung.
– Off-Site: bei den Off-Site Faktoren handelt es sich um nicht direkt beeinflussbare Daten wie Bewertungen, Reviews von Nutzern, Social Signals (Empfehlungen auf Social Media Kanälen), Link Buildling, Installationen der App auf dem mobilen Gerät, Anzahl bereits erfolgter Downloads.

Trotz der Faktoren zur App Store Optimierung ist es sinnvoll, die entsprechende App zusätzlich mit anderen Werbemaßnahmen bekannter zu machen und spezifische Nutzergruppen zu erreichen.

Weitere Informationen und Links
App Store Optimierung (Unterschied SEO und ASO)
App Store Optimization
Platzierung und Bewerbung der App
5 Mythen zur App Store Optimization