Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Traffic

Traffic (engl. für Verkehr) ist insbesondere im digitalen Bereich ein weitverbreiteter Begriff. Im Online Marketing definiert der Traffic den Strom von Daten in den digitalen Netzwerken. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um die Nutzerzugriffe auf eine Website, was den Traffic zu einem sehr wichtigen Oberbegriff für eine Sammlung von Kennzahlen für das Marketing macht. Im folgenden Beitrag wird der Traffic und seine Aspekte genauer betrachtet.

Page Visits und Page Impressions

Im wesentlichen wird beim beim Traffic zwischen den Seitenbesuchen (Page Visits) und den Seitenansichten (Page Impressions) unterschieden. 

Unter den Page Visits versteht man die Messung der Grundgesamtheit aller Besucher auf einer Website. Der Betreiber kann also erfassen wie viele Nutzer in einem bestimmten Zeitraum auf einer Seite waren. Dabei ist es jedoch wichtig zu schauen, wie viele tatsächliche Nutzer die Seite besucht haben, da ein Nutzer in vielen Fällen eine Seite mehrfach aufruft. Um die wiederkehrenden Nutzer eindeutig zu identifizieren wird die IP Adresse oder die IMEI Nummer des Smartphones erfasst. Hierdurch wird er zu einem einzigartigen Nutzer, also einem Unique User. 

Die Page Visits bilden für den Publisher daher einen guten Indikator, ob die Seite für die Internetnutzer und somit die eigene Zielgruppe interessant ist oder nicht. Sollten sich die Besucherzahlen verändern, ist es besonders wichtig entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um die Reichweite effektiv nutzen zu können oder sie auszubauen.

Neben den Page Visits bilden die Page Impressions eine sehr wichtige Kennzahl für den Traffic. Die Page Impressions, betrachten jeden einzelnen Seitenaufruf der gesamten Seite und den Unterseiten. Während also die Visits Auskunft darüber geben, wie viele Nutzer auf einer Website waren,  erfassen die Page Impressions (PI) die Bewegung der Nutzer auf der Seite. Anhand dieser Kennzahl ist es den Webseitenbetreibern daher möglich zu identifizieren, welche ihrer Seiten am interessantesten für die Nutzer sind und auf welchen Seiten somit Werbung am effektivsten platziert werden kann.

Traffic analysieren

In den meisten Fällen wird das Tool Google Analytics genutzt, um den Traffic einer Webseite bestmöglich zu analysieren. Mit diesem Google Tool werden umfangreiche Daten, wie z.B. Conversions, Umsatz, Content sowie soziodemographische Nutzerdaten zur Verfügung gestellt. Auch werden mithilfe von diesem Tool Page Impressions und Visits ausgewertet.

Mit diesen Werten, also dem Traffic, wird unter anderem die Rankingposition in den Suchergebnissen der verschiedenen Suchmaschinen festgemacht. Durch die digitalen Tools kann somit die Customer Journey in Echtzeit und detailliert betrachtet werden. So ist es bspw. möglich mithilfe des Klickpfades die verschiedenen Wege eines Nutzers und die interessanten Teile einer Website herauszufiltern.

Traffic Quellen

Für eine umfangreiche und qualitativ hochwertige Analyse des Traffics ist es besonders wichtig zu wissen, auf welche Weise die Besucher auf eine Seite gelangen. Dadurch ist es möglich Rückschlüsse darüber zu ziehen, wie sich bisherige Maßnahmen zur Steigerung des Traffics ausgewirkt haben. Viele der gängigen Analyseprogramme bieten dem Webseitenbetreiber hierzu entsprechende Berichtsmöglichkeiten. Dies soll im folgenden kurz anhand des Akquisereports von Google Analytics gezeigt werden. Im Wesentlichen wird hier zwischen sechs Traffic Quellen unterschieden:

Direct Traffic: Dieser beschreibt den direkten Besuch eines Nutzers auf einer Seite. Der Besucher gibt in diesem Fall die URL direkt in die Adresszeile des Browsers ein.

Organic Search: Hierbei wird der Traffic betrachtet, welcher durch Suchmaschinen wie Google oder Bing generiert wird. Klickt ein Nutzer bspw. auf ein Suchergebnis bei Google, so wird die Traffic Quelle als Organic Search gewertet.

Paid Search und Display: Bei den Paid Search und den Display Quellen handelt es sich um Traffic, der durch bezahlte Werbung auf Suchmaschinen oder Partnernetzwerken entsteht.

Referral: Referral Traffic entsteht, wenn eine externe Seite mit Hilfe einer Verlinkung auf die eigene Seite verweist. Dazu werden Backlinks an den entsprechend geeignetsten Stellen der externen Seite platziert.

Social: Von Social Traffic spricht man, wenn ein Nutzer durch Soziale Netzwerke wie z.B. Xing, Facebook oder Twitter auf eine Seite gelangt.