Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht ver├Ąndert werden.

Product Listing Ads

Product Listing Ads (kurz PLA) sind Anzeigenformate, die dem suchenden Nutzer detailliertere Informationen zu einzelnen Produkten als standardm├Ą├čige Textanzeigen auf der Suchergebnisseite bei Google geben . Die Anzeigen k├Ânnen bei Google Search, Google Shopping sowie bei Google Suchnetzwerk-Partnern ausgespielt werden. F├╝r Deutschland wird dieser Service seit Ende 2011 angeboten. Dabei werden Google-Suchergebnisse mit gesponserten Produkten, den PLAs, zusammengef├╝hrt. Die PLAs sind meist ├╝ber oder rechts neben den Suchergebnissen zu sehen:

product-listing-ads

Erstellung von Product Listing Ads

Voraussetzung f├╝r die Erstellung von Product Listing Ads in Shopping Kampagnen ist das Vorhandensein eines Produkt-Feeds im Google Merchant Center und eine Verkn├╝pfung dieses Datenfeeds mit dem Google Ads-Konto. Der bereits existierende Datenfeed spielt f├╝r die PLAs eine zentrale Rolle, da beim Erstellen der Product-Listing-Ads-Kampagnen keine Keywords eingegeben werden k├Ânnen. Denn nicht die Eingabe bestimmter Keywords, sondern die Produktdaten im Feed f├╝hren zur Einblendung der Anzeigen.┬á

Google vergleicht die Produktanzeige mit der Suchanfrage eines Nutzers anhand der Informationen im Produktdatenfeed. Wichtige Informationen sind vor allem die Beschreibung und der Titel. Nach Erstellung der Anzeige ist noch das Hinzuf├╝gen von negativen (auszuschlie├čenden) Keywords m├Âglich, damit die Produktanzeige bei nicht relevanten Suchanfragen nicht ausgespielt wird.

Ein sehr wichtiger Punkt nach Kampagnenstart mit Product Listing Ads ist die fortlaufende und stetige Optimierung des Datenfeeds, um sicherzustellen, dass alle Produkte im Feed f├╝r die Anzeigen vorbereitet sind. Au├čerdem k├Ânnen die Kosten durch einen gute Bewertung des Datenfeeds durch den Google Algorithmus verringert werden.

Das Einrichten einer Werbekampagne mit Product Listing Ads ist sehr intuitiv und nicht zeitaufwendig. Es muss eine neue Shopping Kampagne mit Product Listing Ads als Anzeigenformat ausgew├Ąhlt werden.
Danach k├Ânnen einzelne Anzeigengruppen f├╝r bestimmte Produkte, Produktkategorien oder Produktgruppen aus dem importierten Datenfeed erstellt werden. So k├Ânnen die Product Listing Ads besser strukturiert werden und die Gebote k├Ânnen bestm├Âglich auf die einzelnen Kategorien oder Gruppen abgestimmt werden.

Funktionsweise von Product Listing Ads

Die Verwaltung der Product Listing Ads erfolgt ├╝ber das eigene Google Ads Konto. Alle Produkt-Anzeigen enthalten neben einem Produktbild weitere Daten, die dem Nutzer die wichtigsten Informationen auf einen Blick bieten.
Dazu k├Ânnen der Preis, die Versandkosten, die Farbe, Verf├╝gbarkeit, die EAN (European Article Number), der Name des Shops sowie eine Kurzbeschreibung geh├Âren. Zudem kann der Werbetreibende einen kleinen Werbeslogan oder einen Call to Action hinzuf├╝gen.┬á


Sucht ein Nutzer beispielsweise einen Sneaker in wei├č bzw. ein bestimmtes Schuhmodell, werden die Anzeigen von Google nur dargestellt, wenn die entsprechenden Informationen im Feed hinterlegt sind. Sind Fehler im Feed oder sind verpflichtende Felder bei einem Produkt nicht ausgef├╝llt, werden die Anzeigen gar nicht ausgespielt.

Vorteile von Product Listing Ads

Product Listing Ads bieten aus H├Ąndlersicht einige zus├Ątzliche Vorteile zu anderen Formaten in der Vermarktung:

  • Durch angezeigte Produktinformationen eine sinnvolle Erg├Ąnzung zu anderer bezahlter Werbung (z.B. Textanzeigen)
  • H├Âherer Anteil der Ergebnisse auf der Suchergebnisseite
  • Verbesserte Sichtbarkeit ÔÇô mehrere Produkte k├Ânnen bei einer einzigen Suche angezeigt werden
  • H├Âhere Conversion-Rate ÔÇô Nutzer, die auf die Anzeige klicken haben bereits ein Bild und den Preis des Produktes gesehen und wissen worauf sie klicken
  • Auch kleine Shops k├Ânnen sich z.B. in Nischen gegen die gro├čen Player durchsetzen bzw. mitbieten

Durch diese Vorteile kann der Werbetreibende also mit PLAs mehr Sichtbarkeit und relevanten Traffic f├╝r seinen Onlineshop erhalten.

Nachteile von Product Listing Ads

Nat├╝rlich gibt es auch Nachteile bei der Verwendung von Product Listing Ads:

  • Im hart umk├Ąmpften Markt sind die Kosten der Produktvermarktung sehr hoch
  • strenge Richtlinien und Anforderungen an den Produktdatenfeed & den Shop
    Ôćĺ dadurch h├Ąufige Produktablehnungen
  • hoher Aufwand der Produktdatenaufbereitung
  • keine Ausrichtung nach Keywords, dadurch k├Ânnen Streuverluste entstehen

Bevor man also Product Listing Ads schaltet, sollte man vorab pr├╝fen, welche Konkurrenten zu welchen Preisen bereits Anzeigen schalten. Als Werbetreibender muss einem bewusst sein, dass die eigene Anzeige mit einem ggf. h├Âheren Preis direkt neben einem deutlich geringeren Preis erscheinen kann. Im direkten Vergleich sieht das wenig attraktiv aus.

├ähnliche Eintr├Ąge