Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Google Ads Editor

Was ist der Google Ads Editor?

Der Google Ads Editor (früher: Google Adwords Editor) ist ein nützliches Bearbeitungstool, welches von Google kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Es erlaubt Werbetreibenden, Google Ads Kampagnen offline auf dem eigenen Computer zu verwalten und zu organisieren.

Der Nutzer kann ein Konto in den Editor importieren, dort mehrere Änderungen gleichzeitig vornehmen und die Änderungen anschließend zum gewünschten Zeitpunkt in das Google Ads Konto hochladen. Änderungen werden also nicht live vorgenommen, sondern können im Entwurfsmodus überprüft werden, bevor sie veröffentlicht werden sollen. Erst wenn die Kampagnen aus dem Google Ads Editor hochgeladen werden, sind sie auch live zu sehen.

Beim Google Ads Editor handelt es sich um eine Desktop-Anwendung und ist für Windows oder Mac erhältlich und kann unter https://ads.google.com/home/tools/ads-editor/ kostenlos heruntergeladen werden.

Funktionen des Google Ads Editors

Zur Nutzung des Google Ads Editors ist zuerst die Installation des Desktop-Programms notwendig. Dazu muss der Nutzer die Inhalte seines/seiner Google Ads Konten zum Editor synchronisieren. Wer zum Beispiel verschiedene Konten mit einem gebündelten Login verwaltet, kann den MCC Kundencenter Login nutzen.

Mit dem Google Ads Editor können Konten aller Größen bearbeitet werden. Dazu bietet er verschiedene Funktionen an:
Das Tool bietet die Möglichkeit der Bulk-Bearbeitung. Das heißt, dass der Nutzer mehrere Änderungen an verschiedenen Konten und Kampagnen gleichzeitig vornehmen kann.
Es ist problemlos möglich verschiedene Daten zu importieren oder exportieren (z.B. csv-Dateien etc.), um Änderungen im Konto vorzunehmen.
Der Nutzer hat Zugriff auf detaillierte Berichte und Statistiken zu seinen Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords etc. So können zum Beispiel verschiedene Inhalte miteinander verglichen werden. Diese Berichte lassen sich über die Toolbar im Editor aufrufen.
Da der Editor eine Desktop-Anwendung ist, können per Drag & Drop oder Copy & Paste Keywords oder Anzeigentexte zwischen verschiedenen Kampagnen und Konten verschoben werden.
Es gibt die Möglichkeit unerwünschte oder falsche Änderungen rückgängig zu machen und passende Änderungen zu wiederholen.

Diese Möglichkeiten des Google Ads Editors  bieten einige Vorteile und Erleichterungen bei der operativen Arbeit mit den Google Ads Inhalten, aber auch einige Punkte, die mit dem Editor nicht bearbeitet werden können.

Einschränkungen der Nutzung

Auch wenn der Google Ads Editor über viele Funktionen verfügt, gibt es gewisse Anpassungen, die nicht mit dem Tool durchgeführt werden können. Daher sollte das Tool nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung für das Web-Interface von Google Ads gesehen werden.

Der Fakt, dass Änderungen erst live gehen, wenn sie ins Konto hochgeladen werden, birgt die Gefahr der doppelten Bearbeitung.  Eigens getätigte Änderungen können durch jemand anders überschrieben werden. Um das zu verhindern, sollten eine klare Kommunikation und regelmäßige Updates der Editor Inhalte durchgeführt werden.

Nicht alle Anzeigentypen können mit dem Editor erstellt werden. Display- und App-Anzeigen können beispielsweise nur in der Onlineversion erstellt werden.

Shopping-Kampagnen kann der Nutzer im Tool nur beschränkt erstellen oder bearbeiten.

Vorteile des Google Ads Editors

Der Google Ads Editor bietet als zusätzliches Tool zu Google Ads durch seinen speziellen Aufbau und seine spezielle Funktionsweise einige Vorteile.

Hier sind die wichtigsten Vorteile der Nutzung:

  • Bearbeitung im Editor problemlos offline möglich, erst beim Hochladen der Kampagnen muss eine Internetverbindung bestehen
  • Einbuchung von denselben Keywords wird im Editor automatisch erkannt. So kann die Einbuchung von doppelten Keywords vermieden werden
    → Darüber hinaus auch allgemeine Prüfung auf Validität der Kampagnen vor dem Hochladen in die Liveumgebung
  • Der größte Vorteil ist die eingesparte Zeit bei der Kampagnenverwaltung im Google Ads Editor. Alle Inhalte wie z.B. Keywords, Anzeigen etc. können einfach erstellt, bearbeitet, kopiert oder eingefügt werden.
  • Das Tool bietet einen “Rückgängig machen” Button, mit dem falsche Anpassungen ganz leicht wieder entfernt werden können
  • Mehrere Personen können gleichzeitig an einem Konto arbeiten

Mit dem Google Ads Editor kann der Werbetreibende also schnell und leicht Kampagnen jeder Größe erstellen und verwalten. Für spezielle Detaileinstellungen hingegen ist die Browseroberfläche von Google Ads besser geeignet. Nach dem Hochladen der Kampagnen können diese Einstellungen z.B. in der Browseroberfläche im Nachgang vorgenommen werden.

Ähnliche Einträge