Anzeigenerweiterungen

Anzeigenerweiterungen sind eine Funktion bei Google AdWords, mit deren Hilfe Anzeigen um verschiedene zusätzliche Informationen ergänzt werden können. Solche Informationen können zum Beispiel Adressen, Telefonnummern, Links zu bestimmten Webseiten, Bewertungen und mehr sein. Aus der Perspektive eines werbenden Unternehmens handelt es sich um ein besonderes Anzeigenformat, mit dem zusätzliche Informationen zum Unternehmen für den Nutzer bereitgestellt werden können. Einige Anzeigenerweiterungen werden automatisch zur jeweiligen Anzeige hinzugefügt, bei anderen dagegen geschieht dies manuell.

Vorteile von Anzeigenerweiterungen

Anzeigenerweiterungen bieten den Vorteil, dass sie Anzeigen eine größere Prominenz auf der jeweiligen Suchergebnisseite verschaffen, ähnlich wie eine höhere Anzeigenposition. Zum einen wird damit tendenziell eine verbesserte Sichtbarkeit der Anzeige erreicht, zum anderen wird ein Mehrwert dadurch generiert, dass sich oftmals die Klickrate und die Gesamtzahl der Klicks erhöhen.

Whitepaper Google Adwords Anzeigentexte Zum Download

Mögliche Typen von Anzeigenerweiterungen

Welche Anzeigenerweiterungen im konkreten Einzelfall verfügbar sind, hängt jeweils vom Land beziehungsweise von der Sprache und vom Ausgabegerät ab. Manuelle Erweiterungen betreffen beispielsweise Apps, Anrufe, Standorte, Bewertungen, Sitelinks oder bestimmte Zusatzinformationen. Automatische Erweiterungen können zum Beispiel Kundenbewertungen, vorherige Besuche und Verkäuferbewertungen anzeigen. Zudem sind auch dynamische Sitelink-Erweiterungen und dynamische strukturierte Snippets möglich.

Preismodell für Anzeigenerweiterungen

Werden Erweiterungen zu einer AdWords-Kampagne hinzugefügt, entstehen dafür zunächst keine Kosten. Berechnet werden lediglich die Klicks von Nutzern auf die Anzeigen beziehungsweise bestimmte Interaktionen mit Erweiterungen. Beispiele dafür sind etwa das Anklicken einer Download- oder Anruf-Schaltfläche. Bei Klicks auf Verkäuferbewertungen und Rezensionserweiterungen fallen keine Kosten an. Zudem gilt die Regel, dass je Anzeige inklusive Erweiterungen höchstens zwei Klicks pro Impression berechnet werden.

Weitere Informationen und Links:

– Tipps von Google zur Optimierung von Anzeigen mittels Erweiterungen (https://support.google.com/adwords/answer/2375499?hl=de)