Kategorie: Content

Anzeigenrang

Definition des Anzeigenrangs

Anzeigenrang (engl. „Ad-Rank“) kennzeichnet die Position einer Anzeige auf einer Seite. Der Begriff kommt aus dem SEA (Search Engine Advertising). Der Anzeigenrang wird im Hintergrund von Google AdWords erzeugt und unterliegt dem Auktionssystem. Die Anzeigenqualität ergibt sich aus der erwarteten Klickrate, der Relevanz der Landing Page für den Nutzer, der Anzeigenrelevanz und dem Anzeigenformat.

Funktionsweise des Anzeigenrangs

Der Anzeigenrang wird beeinflusst durch das Gebot, also die Höhe des Preises pro Klick, den der Werbende zahlt und durch den Qualitätsfaktor. Der Qualitätsfaktor beinhaltet Kriterien zur Messung der Relevanz einer Anzeige wie beispielsweise Keywords oder die Wichtigkeit der Zielseite für den Nutzer. Ein maximaler Klickpreis (CPC, Cost Per Click) kann den Rang bis zur ersten Position erhöhen. Der Qualitätsfaktor wird unter anderem durch die erwartete Klickrate bestimmt. Diese Komponente des Nutzerfeedbacks beeinflusst die Positionierung der Anzeige maßgeblich. Der Anzeigenrang ist nicht fix, sondern variiert bei jeder neuen Schaltung mit den Mitbewerbern, daher wird dieser Prozess auch Auktion genannt. Die Gesamtwertung legt dann den endgültigen Rang der Anzeige fest.

Whitepaper SEA-Optimierung durch Kostenreduktion Zum Download

Faktoren zur Optimierung des Anzeigenrangs

Es gibt einige Faktoren, mit denen man den Anzeigenrang verbessern, bzw. den Qualitätsfaktor beeinflussen kann. Dazu zählen:
– Hinzufügen von Werbeformaten: hier haben sich besonders Sitelinks bewährt, da sie großflächig sind und öfter angeklickt werden.
– Erhöhung des Klickpreises (CPC, Cost Per Click)
– Erhöhung der Anzeigenrelevanz: die Anzeige und die entsprechenden Keywords müssen mit den Suchanfragen des Nutzers übereinstimmen, um als relevant eingestuft zu werden.
– Erhöhung der Klickrate: durch Keyword-Anpassung, genaue Zielgruppendefinierung, abgestimmte Anzeigentexte und Anzeigenerweiterungen.
– Anzeigenerweiterung: Erweiterungen sind zusätzliche Angaben in der Anzeige wie Standort, Telefonnummer, Click-To-Call-Option oder andere Services. Durch Anzeigenerweiterungen kann die Klickrate erhöht werden.
– Zielseite (Landing Page): die Landing Page sollte stets alle Keywords enthalten. Fehlen sie, werden die Keywords negativ bewertet und der Qualitätsfaktor der Anzeige sinkt

Weitere Informationen und Links
Google AdWords Anzeigenrang
Studie zum Ad-Ranking
Anzeigenerweiterungen
10 Tipps zur Erhöhung des Qualitätsfaktors