Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Was ist die Google Search Console?

Google Search Console (GSC), früher bekannt als Google Webmaster Tools, ist ein kostenloser Webanalyse- und -dienst von Google, der es Website-Besitzer:innen, Administrator:innen und Webmastern ermöglicht, die Präsenz ihrer Websites in den Google-Suchergebnissen zu überwachen, zu verwalten und zu pflegen. Dieses leistungsstarke Tool bietet wertvolle Einblicke in die Art und Weise, wie Google eine Website betrachtet und mit ihr interagiert, und hilft den Nutzer:innen, ihre Online-Präsenz für eine bessere Suchmaschinenleistung bei Google zu optimieren.

Was mache ich mit der Google Search Console?

Die Google Search Console bietet eine Reihe von Funktionen und Berichten, die den Nutzer:innen helfen, die Indizierung ihrer Websites zu verstehen, potenzielle Probleme zu erkennen und ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu verbessern. All diese Funktionen können demzufolge dazu beitragen, mehr relevanten Traffic auf der eigenen Website zu erzielen. Hier erfährst Du, was die Google Search Console leistet und was Du damit tun kannst:

  • Analyse der Suchleistung: Erhalte Einblicke in die Leistung Deiner Website in der Google-Suche, einschließlich Impressionen, Click-Through-Raten (CTR) und durchschnittliche Positionen. Analysiere diese Leistungsdaten, um Deine Inhalte zu optimieren und besser zu verstehen, welche Suchanfragen zu Deiner Website führen, welche Seiten beliebt sind, wie Seiten für bestimmte Keywords ranken und wie Nutzer:innen mit Deinen Inhalten interagieren.
  • Indexüberwachung: GSC überwacht den Indexstatus Deiner Website und weist auf Crawling- oder Indexierungsfehler hin, die Google feststellt.
  • Verbesserungen Berichterstattung: GSC bietet Einblicke in die mobile Nutzbarkeit einer Website, in zentrale Webvitalien wie Seitenladezeiten (Core Web Vitals), Verbindungssicherheit (HTTPS) und andere Verbesserungsanforderungen, die sich auf die Nutzererfahrung und die Suchergebnisse auswirken können.
  • Sicherheitsüberwachung: Mit Hilfe der Sicherheitswarnungen der GSC können Website-Besitzer:innen sofort Maßnahmen gegen Sicherheitsprobleme, wie z. B. Hackerangriffe,ergreifen und ein sicheres Surferlebnis für Website-Besucher:innen gewährleisten.
  • Backlink-Analyse: Die GSC überwacht externe Links zu Deiner Website, identifiziert qualitativ hochwertige Links und kümmert sich um alle Probleme im Zusammenhang mit Spam oder minderwertigen Backlinks.
  • URL-Kontrolle: Fehlersuche und -behebung bei bestimmten URLs, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß indiziert und für Suchmaschinen zugänglich sind.
  • Datengetriebene Entscheidungsfindung: Sammel Daten, die Dir helfen, strategische Entscheidungen zur Optimierung von Inhalten zu treffen, Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen und die Auswirkungen von Website-Änderungen zu messen.

Wie nutze ich die Google Search Console?

Die Nutzung der Google Search Console umfasst eine Reihe von Schritten, vom Hinzufügen Deiner Website zur Plattform bis zur Nutzung der verschiedenen Tools und Berichte zur Optimierung der Leistung Deiner Website in der Google-Suche. Im Folgenden findest Du eine Kurzanleitung zur Einrichtung und Verwendung der Google Search Console.

Einrichten des Google Search Console-Kontos

Beginne mit dem Zugriff auf die Google Search Console-Website und melde Dich mit Deinen Google-Konto-Anmeldedaten an. Wenn Du noch kein Konto hast, benötigst Du eines, um die Einrichtung abzuschließen. Klicke nach der Anmeldung auf „Eigenschaft hinzufügen“, gib die URL Deiner Website ein und wähle eine Verifizierungsmethode, um die Eigentümerschaft nachzuweisen. Es stehen mehrere Verifizierungsmethoden zur Verfügung, darunter:

  • HTML-Dateiupload (empfohlen)
  • Anbieter von Domainnamen
  • HTML-Tag
  • Google Analytics
  • Google Tag Manager

Wichtige Merkmale

Sobald Deine Inhaberschaft verifiziert ist, wirst Du zum Dashboard der Google Search Console weitergeleitet. Das Dashboard bietet einen Überblick über die Leistung Deiner Website. Mach Dich mit den wichtigsten Abschnitten/Funktionen vertraut, z. B. URL-Überprüfung, Leistung, Indexierung, Nutzererlebnis, Verbesserungen und mehr:

  • URL-Prüfung: Analysiere einzelne URLs, um deren Indizierungsstatus, technische Informationen und strukturierte Daten zu ermitteln. Diese Informationen können Aufschluss darüber geben, ob eine Website in den Suchergebnissen angezeigt werden kann oder ob es Fehler in den strukturierten Daten gibt.
  • Leistungsberichte: Sieh Dir die wichtigsten Kennzahlen über bestimmte Zeiträume zu Klicks, Impressionen, Klickraten (CTR) und die durchschnittliche Position der Website in der Google-Suche an.
  • Indexierung: Analysiere, wie gut Google Deine Website crawlen und indexieren kann, und ermittel Crawling- oder Indexierungsfehler.
  • Verbesserungen: Analyse von Metriken in Bezug auf die mobile Nutzbarkeit und zentrale Webvitalitäten, um sicherzustellen, dass eine Website mobilfreundlich ist und die Google-Kriterien für eine positive Nutzererfahrung erfüllt.
  • Sicherheit und manuelle Maßnahmen: Überwache den Bereich „Sicherheit und manuelle Maßnahmen“ auf Sicherheitsprobleme oder manuelle Maßnahmen, die von Google gegen Deine Website ergriffen wurden.
  • Links: Im Abschnitt „Links“ findest Du Informationen über externe Websites, die auf Deine Website verlinken, was Dir bei der Überwachung Deines Backlink-Profils hilft.
screenshot-google-search-console-dashboard

Was ist der Unterschied zwischen der GSC und Google Analytics?

Sowohl Google Search Console als auch Google Analytics (GA) bieten zwar Einblicke in die Leistung einer Website, dienen aber unterschiedlichen Analysezwecken und konzentrieren sich auf verschiedene Aspekte der Online-Präsenz. Hier sind die Hauptunterschiede zwischen den beiden:

Merkmale
Google Search Console
Google Analytics
Zweck und Schwerpunkt
Google Search Console (GSC): GSC konzentriert sich darauf, wie eine Website in den Suchergebnissen von Google abschneidet und ob eine Website ordnungsgemäß indiziert ist, wie Nutzer:innen sie über die Suche finden und welche Probleme mit der Sichtbarkeit in der Suche verbunden sind.
Konzentriert sich auf das Nutzerverhalten und den Website-Verkehr. Es bietet detaillierte Analysen zu Nutzerinteraktionen, Seitenaufrufen, Sitzungen, demografischen Daten, Konversionen und mehr.
Datenquellen
Sammelt Daten direkt von Google und liefert Informationen darüber, wie der Googlebot Deine Website crawlt und indexiert und wie Nutzer:innen mit Deiner Website in der Google-Suche interagieren.
Erfasst Daten aus Nutzerinteraktionen auf Deiner Website, unabhängig von der Quelle. Es verfolgt Nutzerverhalten, Verweise und Konversionen auf Deiner Website.
Metriken und Berichte
Liefert Daten zu Suchleistung, Indexabdeckung, mobiler Nutzbarkeit, Verbesserungen und Sicherheitsproblemen. Zu den Metriken gehören Klicks, Impressionen, Click-Through-Rates (CTR) und mehr. Der Schwerpunkt liegt auf suchbezogenen Metriken und Problemen und nicht auf Konversionen.
Analysiert eine breite Palette von Metriken zum Nutzerverhalten, darunter Sitzungen, Seitenaufrufe, Absprungrate und Konversionsverfolgung.
Nutzerverhalten vs. Sichtbarkeit bei Suchmaschinen
Konzentriert sich darauf, wie Deine Website in der Google-Suche erscheint, welche Keywords die Nutzer:innen verwenden, um Deine Website zu finden, und wie gut der Googlebot Deine Inhalte crawlen und indexieren kann.
Konzentriert sich darauf, wie Nutzer:innen auf Deiner Website navigieren und mit ihr interagieren, verfolgt ihre Reise vom Eintritt bis zum Austritt und bietet Einblicke in die Demographie, Interessen und Geräte der Nutzer:innen.
Traffic-Quellen
Der Schwerpunkt liegt auf dem organischen Suchverkehr und auf den Suchanfragen, mit denen die Nutzer:innen eine Website finden, sowie auf den Seiten, die in den Suchergebnissen erscheinen.
Verfolgt den Web-Traffic aus verschiedenen Quellen, einschließlich der organischen Suche, der direkten Suche und der bezahlten Suche. Es bietet einen umfassenden Überblick darüber, wie Nutzer:innen auf eine Website gelangen und durch sie navigieren.
Zielgruppe und demographische Daten der Nutzer:innen
liefert keine detaillierten Informationen über die Nutzerdemografie. Sie konzentriert sich auf aggregierte Daten in Bezug auf Suchanfragen und Suchleistung.
Bietet detaillierte demographische Informationen über Dein Publikum, einschließlich Alter, Geschlecht, Standort, Interessen und verwendete Geräte.

Zusammenfassung: Welche Fragen lassen sich mithilfe der Google Search Console beantworten?

Die Google Search Console kann Antworten auf verschiedene kritische Fragen zur Leistung und Sichtbarkeit Deiner Website liefern, darunter:

  • Wie schneidet meine Website in der Google-Suche ab?
    • Überwache Klicks, Impressionen, Klickraten und die durchschnittliche Position für Deine Website und bestimmte Seiten.
  • Welches sind die wichtigsten Suchanfragen, die Nutzer:innen auf meine Website führen?
    • Analysiere den Search Analytics-Bericht, um die Suchanfragen zu ermitteln, die Besucher:innen auf Deine Website führen.
  • Gibt es Probleme bei der Indizierung meiner Seite?
    • Verwende den Index Coverage-Bericht, um Crawl- oder Indizierungsfehler zu identifizieren und zu beheben.
  • Ist meine Website mobilfreundlich?
    • Überprüfe den Bericht zur mobilen Nutzbarkeit, um eine positive Erfahrung für Nutzer:innen mit mobilen Endgeräten zu gewährleisten.
  • Gibt es Sicherheitsprobleme, die meine Seite betreffen?
    • Erhalte Warnungen und Einblicke in potenzielle Sicherheitsprobleme über den Bericht „Sicherheitsprobleme“.
  • Wie sieht es mit meinen XML-Sitemaps aus?
    • Überwache den Status der eingereichten XML-Sitemaps und stelle sicher, dass sie Google helfen, die Struktur Deiner Website zu verstehen.

Durch die Nutzung der Daten und Einblicke, die die Google Search Console bietet, können Website-Besitzer:innen fundierte Entscheidungen treffen, um ihre Online-Sichtbarkeit zu verbessern und ihre Websites für eine bessere Suchmaschinenleistung zu optimieren.