Growth Hacking

Der Begriff Growth Hacking bezeichnet Maßnahmen innerhalb des Online Marketings, die vor allem darauf abzielen, das Wachstum eines Unternehmens zu forcieren. Diese spezielle Form des Marketings wurde entwickelt von jungen Startup-Unternehmen, denen nur begrenzte Mittel für Werbung und Marketing zur Verfügung standen. Denn eines der Hauptmerkmale dieser Technik ist, größtmögliches Wachstum mit minimalem finanziellen Einsatz zu erzielen. Stattdessen werden als wichtigste Ressourcen Kreativität sowie die Fähigkeit zu analytischem Denken eingesetzt, um extreme Wachstumsraten zu erzielen. In vielen Fällen werden hierfür die verschiedensten Social Media-Kanäle eingesetzt.

Unterschiede zum herkömmlichen Online Marketing

Grundsätzlich kann die Methode als Teil des Online Marketings gesehen werden – nicht zuletzt, weil Growth Hacker bei ihrer Arbeit auf traditionelle Arbeitsmittel aus dem Online Marketing-Bereich zurückgreifen. Dazu gehören unter anderem die Suchmaschinenoptimierung, Content Marketing sowie Websiteanalysen. Dennoch setzen Growth Hacker mehrheitlich Alternativen zu konventioneller Werbung ein, die sich mit minimalem finanziellem Aufwand realisieren lassen. Im Fokus steht dabei vor allem schnelles Wachstum mit kleinstem finanziellen Einsatz. Die Methode zielt zudem nicht auf die Verbesserung des Unternehmensimage oder die Steigerung der Bekanntheit ab. Wie der Name nahelegt, ist es für Growth Hacker ausschließlich wichtig, Unternehmenswachstum zu erzeugen. Kostenintensive Werbemaßnahmen, sowohl in elektronischen als auch in Printmedien werden komplett vermieden. Dadurch ist diese Methode des Online Marketings für Startups mit begrenztem Budget prädestiniert. Sie kann jedoch nur funktionieren, wenn im Unternehmen eine Umgebung geschaffen wird, in der die Planung und Ausführung möglichst vieler Growth Hacks innerhalb kürzester Zeit mit geringsten Widerständen möglich ist. Daran scheitern vor allem etablierte Unternehmen oft aufgrund festgefahrener Strukturen.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Angewandte Methoden

Growth Hacker nutzen moderne Kommunikationsmittel für Ihre Werbemaßnahmen. Dazu zählen vor allem die von Milliarden Usern genutzten Social Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter oder auch YouTube, die für virales Marketing genutzt werden. Eine beliebte Methode ist es, das Marketing direkt in das Produkt einzubauen und dadurch Wachstum zu generieren. Ein Beispiel hierfür sind die Vorschläge anderer User, die auf Twitter angezeigt werden. Je besser die Wachstum generierenden Elemente in das Produkt eingebaut sind, umso höheres Wachstum kann ein Unternehmen erzielen. Dies führt schließlich zur Kundengewinnung und letztendlich zur Monetarisierung, also zur Steigerung der Umsätze. Gerade in sozialen Netzwerken entsteht so schnell ein Kreislauf aus Aufmerksamkeit auf das Unternehmen, der Verwendung von dessen Produkten und der Weitergabe an andere in Form positiver Erfahrungen. Das kann für das betreffende Unternehmen ein starkes exponentielles Wachstum zur Folge haben.

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten