Influencer

Mit dem Begriff Influencer bezeichnet man seit ca. 2007 eine Person, die aufgrund ihrer starken Präsenz im Netz eine meinungsbildende Wirkung in ihrer Zielgruppe hat. Diese Wirkung macht den Influencer interessant für Werbetreibende.

Hintergrund

Der Begriff Influencer erlangte durch einen populärwissenschaftlichen Bestseller große Aufmerksamkeit (Influence: Science and Practice von Robert Cialdini). Cialdini entwickelte hierin als erster eine Theorie vom Influencer als Person von gesellschaftlicher Integrität und sozialem Einfluss. Da Menschen mit der zunehmenden Komplexität ihres Lebens überfordert seien, träfen sie ihre Entscheidungen vermehrt blind. Sie folgten dem Influencer, der von Marketing-Experten als Kanal für die Informationsvermittlung genutzt werden könne.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Nutzen des Influencers

Influencer dienen als Multiplikatoren für Werbe- und andere Botschaften. Es können Sportler, Schauspieler, aber auch Blogger und vermehrt Youtuber sein. Gerade im Video-Bereich sind es auch sehr junge Menschen. Der monetäre Wert eines Influencers wird an seinen Followern und Abonnenten auf den sozialen Kanälen wie Instagram, Youtube, Facebook oder Twitter gemessen. Qualität geht vor Quantität: Wer eine Zielgruppe perfekt abdeckt, ist auch mit weniger Followern als Multiplikator wertvoll.

Es gibt keine Software, die Influencer aus dem Netz filtern kann. Dafür sind die Strukturen zu komplex, und die Dynamik sozialer Netzwerke ist noch unerforscht. Influencer müssen händisch gesucht und kontaktiert werden. Teilweise werden sie von Agenturen vertreten.

Weitere Informationen und Links
http://t3n.de/magazin/influencer-marketing-237253/
http://karrierebibel.de/influencer-marketing/