Kategorie: Social Media Wiki

Instant Articles

Definition Instant Articles

Instant Articles sind ein Feature des sozialen Netzwerks Facebook, das Publishern und auch Privatpersonen die Möglichkeit bietet, ihren Content direkt bei Facebook zu hosten, an die User auszuspielen und zu steuern. Facebook hat mit diesem Format dem langsamen Laden von Texten im Internet den Kampf angesagt und möchte den Nutzern ein deutlich besseres Leseerlebnis bieten.

Vorteile der Instant Articles

Seit 2015 besteht die Möglichkeit, Instant Articles einzubinden. Bis heute nutzen bereits viele große und sehr aufmerksamkeitsstarke Portale die Instant Articles, von National Geographic, über Buzzfeed bis hin zu Spiegel Online. Der große Vorteil für Publisher ist, dass die User beim Link-Klick nicht mehr auf die Webseite weitergeleitet werden, sondern den Artikel sofort in Facebook lesen können. Unnötige Ladezeiten und daraus resultierende Absprungraten fallen weg. Zudem zeigen die Ergebnisse der letzten Monate, dass User aufgrund des benutzerfreundlicheren Templates der Instant Articles auch deutlich länger auf den Artikeln verweilen. Gerade in Zeiten, in denen die User mit immer mehr Inhalten im Internet konfrontiert werden, ist das ein beachtenswerter Trend.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie uns! Hier klicken

Vorgehensweise zur Implementierung

Um Instant Articles zu veröffentlichen, stehen den Publishern zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Über die API oder einen RSS-Feed, der speziell für das Format gilt und nicht mit anderen herkömmlichen RSS-Feeds zu verwechseln ist. Ausführliche Hinweise zur Einrichtung finden interessierte Publisher im Facebook Developers-Blog.

Nachteile der Instant Articles

Speziell in den letzten Wochen wurde aber auch Kritik an den Instant Articles und Facebook laut. So stiegen große Publisher, wie die New York Times oder der Guardian, wieder aus dem Format aus. Hauptkritikpunkt ist, dass man mit den Instant Articles lediglich die User an Facebook binde und ein Stück weit die eigene Identität verliere. Viele User würden bereits heute auf die Frage, woher sie ihre Nachrichten bekommen, schlicht “Facebook” antworten. Des weiteren verliere man Einnahmen über die eigene Plattform, da Facebook für das Aussteuern von Artikeln einen Anteil der Werbeeinnahmen für sich einbehält.

Die Relevanz des Formats steigt

Letztendlich bieten Instant Articles Publishern eine große Chance, mit wenig Aufwand den eigenen Content interessant und ansprechend aufzubereiten und so eine neue große Zielgruppe zu erreichen. So lässt sich der eigene Leserkreis erheblich ausbauen. Die Medienlandschaft muss auf kurz oder lang von dem Wunschgedanken ablassen, die User auf die eigene Webseite lenken und so an sich binden zu können. Die neuen Möglichkeiten der sozialen Netzwerke bieten tolle Möglichkeiten sich für die Zukunft zu rüsten. Auf lange Sicht werden große Publisher nicht komplett auf die Zusammenarbeit mit Facebook verzichten können.

Social Media Marketing Jetzt starten!

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten