Kategorie: SEO Wiki

Was macht ein SEO Manager?

Ein SEO Manager ist für die Umsetzung, Planung und Steuerung der Maßnahmen zuständig die dafür sorgen, dass Websites in Suchmaschinen so gut wie möglich gefunden werden können.

Dies geschieht, indem der SEO Manager Trends und Onlinepraktiken recherchiert und mit Hilfe der Ergebnisse eine Strategie plant und diese ausführt. Dazu werden u.a. verschiedene Analyse Tools genutzt, die dem SEO Manager einen Überblick über bestimmte Daten verschaffen.

Dadurch, dass der SEO Manager ein eher junges Berufsbild ist, fallen Aufgaben, Ausbildung und Werdegang sehr unterschiedlich aus.

Was bedeutet SEO?

Unter SEO, ausgeschrieben Search Engine Optimization, versteht man alle Maßnahmen an einer Website, die zur  Suchmaschinenoptimierung beitragen. Das bedeutet, dass die Website bei den SERPs (=Search Engine Result Pages), wie zum Beispiel Google, Bing oder Yahoo, ganz weit oben gelistet wird und im besten Fall mit den für sie relevanten Keywords auf Platz 1 rankt.

Das ist daher wichtig, da die meisten Suchenden sich nur auf der ersten Suchergebnisseite aufhalten und dort nicht selten nur die ersten drei Ergebnisse, von den angezeigten zehn, anschauen.

Als SEO-Manager durchstarten? Hier bewerben!

Voraussetzungen und Kompetenzen

Ein stetiges Engagement in den Bereichen Technik, Internet, Programmierung (HTML und CSS) und der gängigen CMS– Systeme ist, dadurch, dass diese Themen sehr schnelllebig sind, unabdingbar. Des Weiteren ist ein analytisches Denken und eine gewissen Zahlenaffinität von Nöten, um Statistiken für eine darauf basierende Rankingstrategie zu erstellen.

Außerdem sollten Teamfähigkeit und Flexibilität vorhanden sein, da ein SEO Manager als Schnittstelle zwischen Dienstleistern und der Marketingabteilung fungiert. Weiterhin werden in fast jeder Stellenausschreibung gute Englischkenntnisse gefordert.

was-macht-ein-seo-manager

Akademische Voraussetzungen/Ausbildung

Bisher gibt es keine dedizierte Ausbildung oder ein spezielles Studium zum SEO Manager. Aber langsam entwickeln sich Studiengänge und Aus- und Weiterbildung mit vereinzelten Kursen zum Thema SEO.

Eine autodidaktische Weiterbildung ist trotz des wachsenden Angebots notwendig. Die meisten Arbeitgeber verlangen dies zusätzlich zu einem abgeschlossenen Hochschulstudium in den Bereichen Wirtschaftsinformatik oder –wissenschaften mit dem Schwerpunkt Marketing.

Ein guter Start in das Berufsbild sind SEO Traineeprogramme, die von manchen Unternehmen, unter anderem auch von MSO Digital, angeboten werden.

Zusatzqualifikation können über Tagungen und Weiterbildungen erlangt werden. Des Weiteren sind eigene Erfahrungen durch private Projekte, wie z.B. Blogs, sehr hilfreich, da diese als Berufserfahrung gelten. Oder ihr schaut auf unserer Karriereseite vorbei – Bewerbungen sind gern gesehen.

Die Summe, die deutsche Unternehmen in das Online Marketing investieren, ist in den letzten Jahren stetig größer geworden und die Tendenz ist steigend. Das bedeutet, dass zum einen mehr Arbeitsplätze im Bereich Online Marketing entstehen, so wie auch höhere Gehälter.

Für welche Unternehmen ist SEO wichtig?

SEO ist für alle Unternehmen relevant, die eine eigene Website haben bzw. einen Webauftritt. In diesem Fall kann ein entsprechender SEO Manager als Dienstleister über eine Agentur engagiert werden oder auch im eigenen Unternehmen eingestellt werden.

Besonders wichtig ist die Suchmaschinenoptimierung auch für Medienhäuser und Redaktionen, denn dort ist es wichtig, dass der Content gut im Netz sichtbar ist und gefunden werden kann.

Du suchst einen Job im Online Marketing? Hier bewerben!

Konkrete Aufgaben

  • Für eine gute UX auf der Website sorgen
  • Planung und Umsetzung von Konzepten, die den Webauftritt optimieren
  • Monitoring und Controlling aller zuvor ausgearbeiteten Maßnahmen zur Optimierung des Webauftritts
  • Keyword Recherche
  • Schnittstelle zu externen Dienstleistern (z.B. Content in Auftrag geben/annehmen)
  • Abstimmung der eigenen Arbeit mit den anderen Abteilungen, wie Affiliate Management, Online Redaktion, Webentwicklung oder der Grafik Abteilung
  • Statistische Analysen mithilfe von Tools aufbereiten und diese dann präsentieren
  • Auswertung von Crawling Ergebnissen
  • Autodidaktische Weiterbildung in allen wichtigen Bereichen
  • OffPage Optimierung durch genügend Linkkooperationen
  • Markt und Konkurrenz im Auge behalten
  • Eine klare Seiten- und Linkstruktur sowohl für User als auch für Crawler ausarbeiten

Wenn du wissen möchtest was ein SEA Manager für Aufgaben hat dann schau einfach in unseren Wiki Artikel “Was macht ein SEA Manager?” rein.

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten