Skip to content
 

Wie kannst Du deine Webseite für die Sprachsuche (Voice Search) optimieren?

Autor

mso digital
mso digital

Die Zahl der Menschen die Sprachsuche nutzen, um Fragen an Suchmaschinen zu stellen, steigt bereits seit Jahren stetig und es scheint, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis diese Art der Anfrage den größten Teil des Suchvolumens ausmacht. Es besteht kein Zweifel daran, dass sich die Art und Weise, wie wir im Internet nach Informationen suchen, ständig verändert, auch das zeigt sich insbesondere an der Sprachsuche, welche ebenfalls geräteübergreifend genutzt wird.

So wird nicht nur über das Handy gesucht: Alexa, Google Assistant und andere Sprachassistenten sind in den Haushalten zunehmend präsent. Wer es also schafft Suchmaschinen zu überzeugen die eigenen Inhalte bei einer Sprachsuche auszuspielen, der wird langfristig seine Auffindbarkeit enorm erhöhen können.

Die Zukunft der Sprachsuche und ihre Herausforderungen

Nutzer:innen neigen dazu, nach Werkzeugen zu suchen, die unser tägliches Leben vereinfachen und erleichtern, in dem die Suche nach Informationen bereits eine grundlegende, alltägliche Aufgabe darstellt. Die Tatsache, dass wir immer häufiger darauf zugreifen Suchmaschinen durch Sprachsuche zu bedienen, ist vor allem darauf zurückzuführen, dass wir auf diese Weise schneller nach Informationen suchen können, ohne anhalten und tippen zu müssen oder darüber nachzudenken, wie wir sie schreiben sollen, ähnlich wie es bei Text- und Sprachnachrichten der Fall ist. Die Sprachsuche ermöglicht es uns, auf natürliche Weise zu interagieren.

Dies ist jedoch nicht nur ein Phänomen der jüngeren Generation: 2 von 5 Erwachsenen haben im letzten Jahr mindestens eine Sprachsuche durchgeführt. In der Tat gibt es Werbung, z. B. für Alexa (Amazons Assistentin), die die Nutzung dieser Geräte durch ältere Menschen zunehmend fördert.

 Die Herausforderung in diesem Zusammenhang besteht darin, dass die Seiten es schaffen müssen, in den wichtigsten Suchergebnissen der Sprachsuche zu erscheinen. Das bedeutet nicht nur, dass eine Website für mobile Versionen optimiert werden muss, sondern auch, dass die Sprache, die wir auf der Seite verwenden, um etwas zu erzählen, ob es sich nun um Nachrichten, Bildungsinhalte usw. handelt, äußerst wichtig ist, um dieses Ziel zu erreichen.

Mit anderen Worten: Wie beantworten wir die Fragen derjenigen, die auf diese Art und Weise nach Inhalten suchen?

Gehört der Sprachsuche die Zukunft?

Der Trend ist klar, die Sprachsuche wird zunehmend beliebter und auch technisch besser. Gründe, welche sich auf diesen Trend auswirken und ihn vorantreiben, sind vor allem folgende:

  • Die Nutzung mobiler Endgeräte, wie Smartphones, nimmt stetig zu und wird zum primären Gerät zur Internetnutzung.
  • Sprachsuche ist besonders barrierefrei und benötigt keinen Körperkontakt. Somit bietet es auch Personengruppen einen Zugang, denen es durch Tippen nicht möglich wäre eine Eingabe zu tätigen.
  • Da Sprechen schneller als Tippen ist, wird es langfristig bequemer sein, in bestimmten Situationen die Sprache zu nutzen.
  • Sprachsuche findet ihren Platz im Alltag, denn Smart Homes, Sprachassistenten und sogar manche Autos sind kompatibel für die Spracheingabe.

Auch wenn die klassische textbasierte Suche wahrscheinlich noch lange nicht aussterben wird, so gehört zumindest ein Teil unserer Zukunft der Sprachsuche. In jedem Fall wird es sich lohnen, mit seinen Webseiten bzw. der gesamten Website vorbereitet zu sein.

Digitale News!

Mit unserem Digital Arrow bist Du immer exklusiv vorab informiert.

5 Tipps zur Optimierung Deiner Website für die Sprachsuche

Beispiele

Text: Tipps für deine Content-Marketing-Strategie.

Sprache: Wie erstelle ich eine Content-Marketing-Strategie?

Text: Die Top 10 besten Filter für Instagram.

Sprache: Zeig mir die besten Filter für Instagram.

(Technische) Aspekte, die Du unbedingt beachten solltest

  • Google My Business: Richte ein Google My Business für Dein Unternehmen ein, damit kannst Du gewährleisten, dass Deine Seite in der Google-Suche leichter gefunden und ausgelesen werden kann. Fragst Du beispielsweise sprachlich nach den Öffnungszeiten von Unternehmen XY, kann Dir Google diese über Google My Business ausspielen.
  • Mache Deine Website responsive: Wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass Deine Website für mobile Geräte optimiert ist, da die meisten Suchanfragen per Spracheingabe über Smartphones erfolgen. 
  • Ladegeschwindigkeit der Seite: Die durchschnittliche Ladezeit einer Seite für ein Sprachsuchergebnis beträgt 4,6 Sekunden. Warum ist das wichtig? Jede Sekunde, die Deine Webseite lädt, lässt Kund:innen verschwinden. Hier ein paar Beispiele
    • Die Absprungrate steigt um 32 %, wenn die Ladezeit zwischen 1 und 3 Sekunden beträgt.
    • Die Absprungrate steigt um 90 %, wenn die Ladezeit zwischen 3 und 5 Sekunden beträgt.
    • Die Absprungrate steigt um 106 %, wenn die Ladezeit 6 und mehr Sekunden beträgt.
  • Eine sichere Website: HTTPS-Websites dominieren auch die Sprachsuchergebnisse und sind Standard.
  • Autorität Deiner Website: Domains mit einer höheren Autorität erscheinen eher in den Top-Ergebnissen, daher ist der Aufbau hochwertiger Backlinks und Inhalte entscheidend.

SEO Agentur mso digital

Hast Du weitere Fragen oder benötigst Du Unterstützung bei der SEO-Optimierung Deiner Website? Dann melde Dich gerne bei uns!

Fazit - Empathie und Antizipation

Beginne in einem ersten Schritt darüber nachzudenken, wie Du Dich täglich ausdrückst und vor allem wie Du Fragen stellst. Dir wird auffallen, dass sich dieser sprachliche Ausdruck von dem geschriebenen unterscheidet. Vermeide also übertriebene Fachausdrücke oder Ausdrücke in anderen Sprachen, die im Alltag normalerweise nicht verwendet werden, um sich umgangssprachlich über ein bestimmtes Thema zu äußern. Man kann sagen, dass eine Optimierung auf Sprachsuche es noch wichtiger macht sich in seine Zielgruppe hineinzuversetzen und Inhalte zu erstellen, die relevant für sie sind.

Es gibt Menschen, denen es leicht fällt, mögliche Gedankengänge und Gewohnheiten ihrer Zielgruppe zu antizipieren und dies auf die Optimierung der eigenen Webseiten zu übertragen. Ein noch größerer Faktor sind jedoch Erfahrungswerte. Wenn Du auf über 10 Jahre Erfahrung als SEO Agentur zurückgreifen möchtest melde Dich gern bei uns!

Falls Du Deine Zielgruppe selbst besser kennenlernen möchtest und Deinen Wettbewerb und Deine Keyword-Performance mit Brand Monitoring online überwachen möchtest, gibt es dafür viele spannende Tools. Eine vielversprechende Variante ist beispielsweise rankingCoach FREE.

Es handelt sich hierbei um einen externen, von mso digital unabhängigen Anbieter, auf den Du, neben anderen, schnell durch eine entsprechende Google Suche stoßen wirst. Probier gern einmal rum und lass uns wissen, wie Deine Erfahrungen sind!

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.