Durchschnittliche Position

Definition

Die durchschnittliche Position bezeichnet den durchschnittlichen Rang einer Anzeige im Vergleich zu anderen Anzeigen im Google Display Network (GDN).

Funktionsweise

Die Angabe der durchschnittlichen Position erfolgt in ganzen oder in Dezimalzahlen und wird für jedes Keyword einzeln berechnet. Dabei bedeutet „1“ die höchste Position. Auf der ersten Suchergebnisseite im rechten vertikalen Bereich beträgt die durchschnittliche Position zwischen 1 und 8. Der Wert 8 begrenzt die niedrigste Position auf der ersten Seite. Der Rang wird im Mitbewerb mit anderen Anzeigen und durch Konkurrenzgebote ermittelt.

Whitepaper SEA-Optimierung durch Kostenreduktion Mehr Info

Nutzen

Am Wert der durchschnittlichen Position lässt sich ablesen, wie effektiv die jeweiligen Keywords sind, durch die eine Anzeige geschaltet wurde. Durch eine Veränderung des Gebotes für das betreffende Keyword und im Zusammenspiel mit anderen Maßnahmen den Qualitätsfaktor betreffend, ist es unter Umständen möglich, die Anzeigenposition zu beeinflussen. Zu beachten ist auch, dass das Nutzerverhalten kein allgemeingültiges Schema aufweist, sondern Suchanfragen ebenfalls einem steten Wandel unterlegen sind. Es empfiehlt sich, eine Analyse der Suchbegriffe im Suchnetzwerk vorzunehmen (beispielsweise bei Google AdWords über Webmaster Tools), um die Keywords entsprechend anzupassen und die durchschnittliche Position zu beeinflussen.

Weitere Informationen und Links
Google durchschnittliche Position
Verbesserung der Anzeigenkampagnen-Performance (Bing Ads)
Platzierung von Anzeigen an vorderer Position auf der Suchergebnisseite (Bing Ads)
Die richtige Position der Google Adwords Anzeigen
Die besten Keyword-Tools zur Recherche von Suchbegriffen
Google Webmaster Tools: Der neue Suchanalyse-Bericht