Kategorie: Web analytics

Intelligente Zielvorhaben

Intelligente Zielvorhaben sind eine Alternative zum Conversion Tracking und ermöglichen die Erfassung von Conversion Daten, ohne dass ein Tracking Tool implementiert sein muss. Im Verwaltungsbereich von Google werden die eigenen intelligenten Zielvorhaben definiert. Dann erfolgt eine automatisierte Zählung aller Aktionen und Handlungen von Kunden, die einer der mehrfach möglichen Zielvorgaben entsprechen. Die Ermittlung der Conversion erfolgt mit dieser Methode anhand der Definition der Conversion, die der Unternehmer als intelligente Zielvorhaben eingeben kann.

Die Funktionsweise intelligenter Zielvorhaben

Es handelt sich um einen Automatismus, der Tracking überflüssig macht und von Google anhand verschiedener Daten und Faktoren vorgenommen wird. Die Ermittlung der Daten basiert auf maschinellem Lernen und setzt voraus, dass der Nutzer die Aktivierung der intelligenten Zielvorgaben vorgenommen hat. Hier wird ein Schwellenwert von 5 % zugrunde gelegt, anhand dessen die Ermittlung der Besuche mit höchster Qualität vorgenommen wird. Um eine klare Darstellung mit Struktur zu ermöglichen, muss die Definition der intelligenten Ziele plausibel und mit Struktur vorgenommen werden. Ob erst ein Kauf oder bereits die Anmeldung zum Newsletter oder die Registrierung in einem Shop ein intelligentes Zielvorhaben sind, gibt der Unternehmer selbst ein. Smart Goals stehen im Zusammenhang mit Google AdWords und sind dementsprechend nur nutzbar, wenn sich der Unternehmer hierfür angemeldet hat. Die Anwendung intelligenter Zielvorhaben spart Zeit und wird daher vor allem von Werbetreibenden genutzt, die auf die Implementierung eines Tracking Tools verzichten und ihre Conversation Rate automatisiert ermitteln möchten.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Einflüsse in die Ergebnisbildung

Die Basis intelligenter Zielvorhaben sind Benutzersignale, die von Google erfasst und in die Darstellung aufgenommen werden. Dazu zählen:

– die Sitzungsdauer,
– aufgerufene Seiten pro Sitzung,
– der Standort,
– das genutzte Endgerät,
– der Browser.

Jeder Besuch auf der gelisteten Website wird bewertet, doch nur 5 % der Besucher werden in die Darstellung der Ergebnisse einbezogen. Um die Website zielgruppen- und umsatzorientiert zu optimieren, müssen die Daten aus den intelligenten Zielvorhaben solitär zu den historischen Daten gesehen und betrachtet werden. Eine Vermischung der Datenströme könnte zu einer falschen Ausrichtung bei Google AdWords und somit zu einer unzureichenden Optimierung führen. Die Ergebnisse aus intelligenten Zielvorhaben können Werbetreibende vorab und nicht erst nach Abschluss eines Ermittlungszeitraumes einsehen. Dadurch bietet das intelligente Zielvorhaben viel Spielraum, auf Handlungen in Echtzeit zu reagieren und eine Optimierung zum Zeitpunkt der Bedarfsentstehung vorzunehmen.

Weitere Informationen und Links:

Weiterführende Informationen sind auf https://sixclicks.de/thema/tracking und http://www.internetkapitaene.de/2015/12/16/intelligente-zielvorhaben-als-alternative-zum-conversion-tracking/ zu finden.