Kategorie: Customer experience

Remarketing

Das Remarketing ist eine Strategie innerhalb des Suchmaschinenmarketings, welche durch Zusammenarbeit zweier Webseiten (oder Scheinwebseiten) mit Hilfe korrelativer Anzeigen nicht nur eine Steuerung des Traffics, sondern auch eine Konvertierung erreichen möchte.

Das Konzept des Remarketings im Detail

Das Remarketing teilt Besucher in drei verschiedene Kategorien ein und prognostiziert auf Basis bereits vorhandener Tatsachen ein späteres Verhalten. Die möglichen Szenarien:

Ein User schaut sich in einem Shop einen bestimmten Artikel oder mehrere Artikel gleicher Kategorie an, verlässt die Webseite jedoch ohne etwas zu kaufen. Beim Remarketing werden diesem jetzt auf anderen Webseiten Werbebotschaften gezeigt, die ihm andere, möglicherweise passendere Artikel zeigen. Das überzeugt ihn, er kehrt zurück und kauft einen Artikel. Das Remarketing war erfolgreich.

Ein anderer User war bereits einen Schritt weiter, hatte schon einen vollen Warenkorb, brach den Kauf jedoch trotzdem ab. Ihm werden Werbebotschaften angezeigt, die seine ausgesuchten Artikel zeigen, aber möglicherweise Rabatte oder Sonderkonditionen beinhalten. Davon angelockt kehrt auch er zurück und tätigt den Kauf. Das Remarketing war auch hier erfolgreich.

Fall C ist schwierig, denn der Kunde ist bereits konvertiert. Trotzdem ist es möglich, diesem passende Artikel aus anderen Artikeln anzuzeigen, damit er noch einmal zurückkehrt und weitere Käufe tätigt. Möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Remarketing selbst aufbauen vs. Remarketing-Anbieter

Remarketing erfordert einen Austausch zwischen zwei Webseiten. Und zwar nicht nur auf formeller Ebene. Möglich ist aber auch der Aufbau einer Scheinwebseite, die dann ausschließlich für solche Zwecke genutzt wird. Inhaltlich müssen diese nicht unbedingt miteinander korrelieren, jedoch sollte zumindest die angesprochene Zielgruppe die gleiche sein. Zudem ist es wichtig, möglichst viele Informationen über die Kunden zu sammeln und diese miteinander auszutauschen. Auf technischer Ebene sind Referer und Cookies die wichtigsten Anhaltspunkte, um Kunden wiederzuerkennen.

Etwas anders funktionieren Remarketing-Anbieter. Hiervon gibt es eine ganze Menge. Google selbst hat im Rahmen von AdWords Remarketing-Kampagnen im Angebot, hinzu kommen spezialisiertere Unternehmen wie Criteo’s „Dynamic Product Ads“ oder Xplosion Interactive. Da hier alles über cloudbasierte Dienste und externe Server läuft, ist ein Datenaustausch zwischen den einzelnen Webseiten nicht mehr bzw. nur noch auf minimaler Ebene erforderlich. Dann ist man nur noch durch die Reichweite des Display-Netzwerks begrenzt, muss jedoch die Kosten im Blick behalten.

Remarketing per Social Media

Auch die sozialen Netzwerke, allen voran Facebook, das Firmen eine direkte Plattform für solche Dienste bietet, werden immer häufiger für Remarketing-Kampagnen genutzt. Ein Vorteil ist hier die gute Nutzereinteilung und die Zielgruppenorientierung. Die Werbung taucht direkt im Feed des Nutzers auf und sieht einem Tweet oder einer normalen Meldung ähnlich, ist aber in Wahrheit auf dem Nutzerverhalten basierte, personalisierte Werbung.

Weitere Informationen und Links:
http://www.criteo.com/products/?gclid=CPz81e7l6s0CFegp0wodbdIJUA
https://www.xplosion.de/
https://www.reachgroup.com/was-ist-remarketing/
http://www.google.de/adwords/?channel=ha&sourceid=awo&subid=de-de-ha-aw-d-s6-xx-xx&subid=de-de-ha-aw-s6mp0~92942871198