Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Informationale Keywords

1. Was sind informationale Keywords?

Bei einer Suchanfrage in Online-Suchmaschinen wie Google unterscheidet man zwischen informationalen, transaktionalen und navigationalen Keywords. 

Google und Co. versuchen bei einer Suchanfrage den passenden Content für dazu auszugeben. Es reicht dabei nicht aus, die Keywords der Suchanfrage mit verschiedenen Webseiten abzugleichen, die ebenfalls diese Keywords enthalten. Um relevante Ergebnisse auf der Suchergebnisseite ausspielen zu können, muss die Absicht, die hinter der Suchanfrage steht erkannt und richtig zugeordnet werden. 

Informationale Keywords sind Teil des Suchprozesses, wenn der Nutzer nach Informationen zu einem Thema sucht, um so sein Wissen zu erweitern. Das heißt, der Suchende möchte durch die Eingabe seiner Suchbegriffe auf bestimmte Fragen eine Antwort erhalten und zum Beispiel Anleitungen, Ratschläge oder Hilfen gestellt bekommen. Informationale Keywords führen den User häufig auf Websites mit informierendem, sachlichem Content.

2. Beispiele für informationale Keywords

Nutzern, die Informationen suchen, wird eher ein Ratgeber oder ein Guide zum gewünschten Thema angezeigt. Ein Beispiel für ein informationales Keyword ist z.B. “Kaffee kochen”. Zu den informationalen Keywords gehören außerdem Begriffe wie “Vorschlag” “Definition”, “Anleitung”, “how to” oder “wie funktioniert”. Informationale Keywords können auch in Frageform gestellt sein, zum Beispiel  “wie koche ich Kaffee?”. Auch einzelne Wörter können als informationale Suchanfrage gewertet werden, wie zum Beispiel “Hund”. Auf der Suchergebnisseite der Suchmaschinen werden meist direkt allgemeine Informationen zum gesuchten Keyword dargestellt, ohne auf einen extra Link klicken zu müssen.

Ähnliche Einträge