Kosten-Umsatz-Relation

Die Kosten-Umsatz-Relation ist eine wichtige Kennzahl zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit.

Nähere Erläuterung

Je kleiner das Ergebnis ist, ausgedrückt in Prozenten, desto wirtschaftlicher und profitabler ist das entsprechende Projekt. Je größer das Endresultat in Prozenten ist, desto höher ist der Anteil der entstandenen Kosten im Verhältnis zum erwirtschafteten Umsatz.

Kennzahl-Berechnung

Bei der Kennzahl-Berechnung für die Kosten-Umsatz-Relation werden die entstandenen Kosten ins Verhältnis zum erwirtschafteten Umsatz gesetzt.

Formel: (Kosten x 100) / Umsatz = %

Mit diesem Dreisatz kann schnell herausgefunden werden, ob ein Geschäft oder ein Projekt wirtschaftlich sinnvoll ist oder nicht. Liegt das Endergebnis beispielsweise bei 33 %, betragen die Kosten ein Drittel des Umsatzes.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Einsatzbereich

Kosten-Umsatz-Relation findet prinzipiell bei allen geplanten oder auch bereits umgesetzten Projekten Anwendung. Bei der Erstellung von Programmen und unterschiedlicher Software kann die Entwicklung und die Veränderung des Kosten-Umsatz-Verhältnisses laufend berechnet und neu beurteilt werden. Unterschiedliche Marketing-Strategien können kostenmäßig miteinander verglichen und für eine endgültige Entscheidung ins Verhältnis zum möglichen Umsatz gesetzt werden. Dabei sind die üblichen Kosten-Umsatz-Relationen je nach Branche unterschiedlich und können innerhalb der Branche interessante Vergleiche aufzeigen.

Weitere Informationen und Links:
http://www.computerwoche.de/a/it-kosten-richtig-bewertet,2536810
https://www.dmc.de/360-e-commerce/key-performance-indicators/
http://blog.minubo.com/de/ecommerce-insights/bi-serie-02-kennzahlen-kpis