Post Roll

Mit dem Begriff Post Roll wird die Platzierung von Werbeinhalten nach einem Videoclip bezeichnet. Nachdem ein User einen Inhalt angeschaut hat, wird direkt ein Werbevideo abgespielt. Der Begriff Post Roll grenzt sich von der Mid Roll und dem üblicheren Pre Roll ab.

Gezielt platzierte Werbung nach dem Video

Videowerbung ist für ansonsten kostenfreie Videoportale wie YouTube das Werbeformat, das die Aufmerksamkeit des Users am effizientesten ausnutzen kann. Die Pre Roll bezeichnet dabei die Platzierung vor einem Clip, während die Mid Roll sich auf die Platzierung in der Mitte eines Videos bezieht. Eine Post Roll Videowerbung ist dabei das wohl am wenigsten invasive Verfahren. Hier wird das Werbevideo erst unmittelbar nach dem aufgerufenen Inhalt abgespielt. Die Aufmerksamkeit des Users ist noch hoch, aber die Gefahr einer Verärgerung durch Unterbrechung besteht nicht mehr. Die Werbung kann etwa zwischen Video-Items in einer Playlist platziert werden. Metadaten ermöglichen es dabei, Werbeangebote direkt auf die Bedürfnisse eines Users abzustimmen. So können relevante Angebote nach thematisch passenden Videos abgespielt und Zielgruppen direkt angesprochen werden.

Kostenlose Potentialanalyse anfordern Hier klicken

Platzierung im Einklang mit dem Conversion Funnel

Ob ein Video als Pre Roll, Mid Roll oder Post Roll platziert werden sollte, hängt mit den verschiedenen Stufen des Conversion Funnels zusammen. Während die Pre Roll den User direkt konfrontiert und so unweigerlich (negative wie positive) Brand Awareness erzeugt, spricht die seltener angeschaute Post Roll bereits gebildete Präferenzen an. Die Mid Roll ähnelt am ehesten der Fernsehwerbung und wird daher am wahrscheinlichsten als weniger störend empfunden.

Weitere Informationen und Links

Einen Überblick über aktuelle Nutzungsdaten zu den Platzierungsmöglichkeiten bietet dieser Artikel der Internet World unter http://www.iabuk.net/resources/standards-and-guidelines/premidpost-roll-adverts