Skip to content

Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Paginierung

1. Definition Paginierung

Paginierung oder Pagination bedeutet Seitennummerierung. Durch die Paginierung sollen Webinhalte für Nutzer und Suchmaschinen leichter zugänglich gemacht werden. Dies ist immer dann nötig, wenn Inhalte aus Gründen der User-Experience (UX) oder Benutzerfreundlichkeit nicht auf einer Website allein dargestellt werden können. Beispiele für Paginierung sind Suchergebnisseiten, Artikellistungen in Shops, Bilderstrecken und Texte und Threads in Blogs und Foren.

2. Paginierung UX und SEO

Die Paginierung von inhaltsreichen Webseiten bietet gleich mehrere Vorteile. Für die UX eines Nutzers ist die Navigation von großer Bedeutung. Er muss stets wissen, wo er sich auf einer Webseite bzw. in Artikel- oder Suchergebnislisten befindet und wie er zur nächsten oder vorherigen Ansicht kommt.
Ebenso wichtig ist die Paginierung für den PageRank einer Website. Durch sie wird dem Crawler die Zusammengehörigkeit der einzelnen Seiten kenntlich gemacht. Ohne korrekte Paginierung würde jede Seite einzeln bewertet werden und als Duplicate Content oder Thin Content negativ eingestuft. 

3. Aktueller Stand

Bis März 2019 empfahl Google zwei Möglichkeiten einer korrekten Pagination. Entweder per Implementierung der Tags rel = “prev” und rel = “next” im Headbereich jeder einzelnen Paginierungsseite:

pagination_relprev_relnext

Oder per View-All-Methode, bei der durch die Implementierung eines Canonical-Tag die gesamte Darstellung der Paginierungsseiten auf einer einzelnen Seite möglich ist:

pagination_canonical_viewall

Beide Methoden stellen per Tag sicher, dass die Zusammengehörigkeit einzelner Paginierungsseiten von Google korrekt erkannt wird.
Laut Google kann heute auf derartige Paginierungen verzichtet werden, da die Zugehörigkeit einzelner Seiten auch ohne Tag erkannt wird. Um mögliche Fehler beim Crawlen durch Suchmaschinen zu vermeiden und eine Hilfestellung bei der Indexierung zu geben bieten sie sich aber nach wie vor an.

4. Weitere Informationen und Links | Infinite Scrolling vs. Pagespeed

Je nachdem, ob der Optimierungsfokus auf UX oder Googlebot gelegt wird können sich gegensätzliche Optimierungsempfehlungen ergeben. Zudem können sich Nutzerpräferenzen ändern, wie das Beispiel von Infinite Scrolling zeigt. Bisher galt es als nutzerfreundlich beispielsweise Artikellisten in Online Shops paginiert zu präsentieren. Aktuelle Entwicklungen tendieren eher zu einer View-All-Ansicht, bei der die gesamte Artikelliste, über den unteren Bildschirmrand hinausgehend, angezeigt wird. Letzteres wird von Nutzern an mobilen Endgeräten bevorzugt, da sie per Infinite Scrolling schneller den gesuchten Listeneintrag finden können. Die View-All-Ansicht kann sich aber negativ auf den Pagespeed, einen zentralen Rankingfaktor von Google, auswirken wenn beispielsweise zu jedem Listeneintrag ein Artikelbild geladen wird. 

Weitere Informationen zur Paginierung und den zum Teil schwierigen Optimierungsstrategien finden Sie in den folgenden Links:

https://developers.google.com/search/blog/2011/09/view-all-in-search-results
https://web.dev/fast/#lazy-load-images-and-video
https://developers.google.com/search/blog/2011/09/pagination-with-relnext-and-relprev
https://klickpiloten.de/lounge/paginierung-seo